16 September 2009

Kompostierbare Bio-Schrumpffolie von alesco

Testläufe bei Getränkeabfüller SDI erfolgreich abgeschlossen

Als einer der weltweit ersten Folienhersteller präsentiert alesco eine kompostierbare Schrumpffolie aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Bioshrink getaufte Folie ist zunächst für 6 x 0,5 Liter PET- und PLA-Getränkegebinde verfügbar, weitere Anwendungsgrößen werden folgen. Beim Erfrischungsgetränke-Abfüller SDI wurde die Folie bereits erfolgreich getestet. Wie alle Biofolien aus dem Hause alesco wird auch die neue Bio- Schrumpffolie klimaneutral und ausschließlich mit Ökostrom produziert und auf Kundenwunsch mit Wasserfarben werbewirksam bedruckt.

alesco_bioshrink_klein.jpgDie Entwicklung kompostierbarer Schrumpffolien aus nachwachsenden Rohstoffen stellte in den vergangenen Jahren eine der größten Herausforderungen für Kunststoffverarbeiter dar. “Als wir vor zwei Jahren unsere ersten alesco Biofolien präsentierten, hätten wir es selbst nicht für möglich gehalten, in nur so kurzer Zeit auch eine kompostierbare Schrumpffolie marktreif präsentieren zu können”, sagt alesco Geschäftsführer Philipp Depiereux stolz. Hauptproblem war hierbei, eine Rezeptur zu finden, die ein verlässliches Schrumpfverhalten und Oberflächeneigenschaften für eine optimale Gleitfähigkeit ermöglicht. Inzwischen konnten diese Herausforderungen von den Entwicklungsingenieuren gelöst werden.

Als Referenzkunde konnte sich der Erfrischungsgetränke-Abfüller SDI bereits von der Qualität der neuen Folie überzeugen: “Das Folienverhalten auf den Verpackungsmaschinen war sehr gut und absolut marktreif”, sagt Daniel Gebels, verantwortlich für den Einkauf bei SDI in Erftstadt. Der Getränkeabfüller, der zu den Top 10 der Branche in Deutschland gehört, führt bereits Gespräche mit interessierten Kunden und plant daher, die neue alesco Bioshrink Folie zukünftig einzusetzen und auf den Markt zu bringen. Warum die Erfrischungsspezialisten dabei auf alesco vertrauen, erklärt Gebels klar: “Wir setzen auf alesco, weil die umweltfreundliche Ausrichtung, guter Service und eine hohe Qualität im Mittelpunkt stehen.”

Eine hohe Qualität der Oberfläche war auch die Voraussetzung für die umweltfreundliche Bedruckung der neuen Bio-Schrumpffolie ohne Lösemittel. Damit ist es auf Kundenwunsch möglich, Farben nur auf Wasserbasis zu verwenden und dennoch ein brillantes, werbewirksames Druckbild zu erhalten. Zudem verbessert der Einsatz der Wasserfarbe die ökologische Gesamtbilanz der neuen Bioshrink-Folie noch zusätzlich.

Genau wie alle anderen Biofolien wird auch die neue Bioshrink-Folie bereits von Haus aus und ohne Mehrpreis klimaneutral produziert. alesco erwirbt dafür Emissionsminderungs- Zertifikate, die der Menge des in der Produktion freigesetzten Klimagases entsprechen. Der Erlös der Zertifikate kommt einem Projekt zur Gewinnung von Strom aus erneuerbaren Energien in Indien zugute.

Das Thema Umweltschutz hat bei alesco schon lange Tradition: Vom Einsatz einer Nachverbrennungsanlage zur Reinigung von lösemittelhaltigen Dämpfen über die Regranulierungsanlage zur Wiederverwertung von Produktionsabfällen bis zur Entwicklung neuer Folientypen zur Minimierung des Rohstoffeinsatzes reicht die Bandbreite. “Vor diesem Hintergrund war es nur ein logischer Schritt, unser Biofolienangebot mit unserer neuen Bio- Schrumpffolie Bioshrink weiter auszubauen”, so Depiereux.

Source: Alesco GmbH & Co. KG, Pressemitteilung, 2009-09.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email