3 Juni 2002

“Kompetenzzirkel” für umweltschonende Bauweise

Ziel ist ökologisches Denken am Bau

Schon zum zweiten Mal trafen sich Planer und Bauunternehmer aus der Region zwischen Höxter und Soest im Paderborner Technologiepark unter dem Namen “Kompetenzzirkel für ökologisches Bauen”. Ihr gemeinsames Ziel ist eine umweltschonende und nachhaltige Bauweise, die naturbelassene, nachwachsende und recycelbare Rohstoffe einsetzt, um gesunde und schadstofffreie, aber auch erschwingliche Gebäude zu errichten.

Aufmerksames Interesse an dieser Vernetzung der heimischen Wirtschaft innerhalb eines solchen Zirkels zeigte auch Joachim Tölle, Bundestagskandidat aus dem Kreis Höxter. Die Initiative und Durchführung des Kompetenzzirkels, dessen Sitzungen abwechselnd in den Kreisen Paderborn, Höxter und Soest durchgeführt werden sollen, obliegt dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), Professor Manfred Sietz von der Fachhochschule Lippe-Höxter ist wissenschaftlicher Beirat.

Ansprechpartner ist der Bundesverband für mittelständische Wirtschaft mit Sitz in Paderborn unter der Rufnummer: 05254-28 16.

Source: Der Patriot vom 2002-06-03.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email