9 Juni 2000

Kompetenzzentrum für nachwachsende Rohstoffe in Bayern

Das Kompetenzzentrum für nachwachsende Rohstoffe soll im bayrischen Straubing eine zentrale Stelle schaffen, in der alle bayrischen Einrichtungen auf dem Gebiet der nachwachsenden Rohstoffe gebündelt werden. Das Kompetenzzentrum wird sich aus vier verschiedenen Komponenten zusammensetzen:

  • Landesanstalt für Bodenkultur und Pflanzenbau (Leitung)
  • Landesanstalt für Landtechnik
  • Förderzentrum Biomasse
  • C.A.R.M.E.N., das Centrale Agrar-Rohstoff-Marketing- und Entwicklungsnetzwerk

C.A.R.M.E.N., die wichtigste Säule des Kompetenzzentrums mit derzeit 16 Mitarbeitern, rechnet langfristig mit 24 Stellen. Insgesamt sind im Kompetenzzentrum 64 Arbeitsplätze vorgesehen. Dr. Rupert Schäfer vom bayrischen Landwirtschaftsministerium ist überzeugt, dass nachwachsende Rohstoffe angesichts steigender Energiepreise “das Thema der Zukunft” seien.

Autor und Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: Zeitungsgruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung vom 09.06.00.

Source: Zeitungsgruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung vom 09.06.00.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email