19 Mai 2004

Kanada: Hemptown und NRC entwickeln enzymatischen Faseraufschluss

Der kanadische Hersteller von Hanftextilien Hemptown Clothing Inc. und das National Research Council of Canada (NRC) haben ein Forschungsabgekommen geschlossen, welches auf die Entwicklung eines patentierbaren enzymatischen Faseraufschlussverfahrens für Hanffasern abzielt.

Die über ein solches Verfahren hergestellten Hanffasern sollen in preislicher Hinsicht mit Baumwollfasern konkurrieren können, wobei allerdings die für den Baumwollanbau typischen Pestizidbelastungen entfallen.

Hemptown erwartet sich von einem derartigen enzymatischen Aufschlussprozess signifikante strategische Wettbewerbsvorteile innerhalb der Bekleidungsindustrie. Eine Markeinführung des Verfahrens avisieren die Forschungspartner innerhalb der nächsten drei Jahre.

(Vgl. Meldung vom 2004-02-25.)

Source: just-style.com vom 2004-05-19.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email