17 Oktober 2005

Jorkisch und German Pellets planen Pellet-Kooperation

Der Holzgroßhändler Jorkisch und der Pellethersteller German Pellets (Wismar) planen eine Kooperation. German Pellets produziert und Jorkisch bietet die Holzpellets als Sackware exklusiv über Bau- und Fachmärkte unter dem Markennamen Joda an. Als Start für die Zusammenarbeit ist der 1. November 2005 avisiert.

Damit steigt das Daldorfer Unternehmen, das den Pellet-Produzenten schon heute mit Waldenergie-Holz beliefert, aktiv in den deutschen Pellet-Markt ein. Dieser gilt als vielversprechend: Die kleinen Energiewunder überzeugen gegenüber fossilen Energieträgern durch ökologische und ökonomische Vorteile bei gleichzeitig komfortabler Handhabe.

“Holzpellets sind ein wichtiger, komfortabler und nachwachsender Brennstoff für die Zukunft”, konstatiert Bernd Jorkisch, Geschäftsführer der gleichnamigen Holzgroßhandlung. “Für uns der entscheidende Grund für die Kooperation zwischen der Firma Jorkisch und German Pellets.” Der Pellet-Hersteller aus Wismar produziert jährlich 60.000 Tonnen des biogenen Brennstoffs. “Ein Know-How, auf das wir vertrauen”, bekennt Bernd Jorkisch. Die zylindrischen Holzspäne-Presslinge (Durchmesser: 4 bis 10 mm, Länge: 20 bis 50 mm) entsprechen der DINplus-Norm, Bindemittel ist einzig das holzeigene Lignin.

Zukunft trifft Qualität – Pellets von Joda sind ein attraktives Geschäftsfeld für den bundesweiten Holzhandel. Wegen der hohen Energiepreise suchen viele Verbraucher nach Alternativen zu den konventionellen Brennstoffen Erdöl und Erdgas. Holzpellets verbinden dabei die Vorteile gegenüber Öl und Gas mit Vorteilen gegenüber anderen Holzbrennstoffen.

“Durch die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen eröffnet sich für uns ein Vertriebskanal, in welchem Jorkisch bereits hohe Kompetenz und Vertrauen genießt”, sagt Peter H. Leibold, Geschäftsführer von German Pellets.

Neue Ideen, neue Erfolgspotentiale: German Pellets von JODA werden als Sackware à 15 Kilo für Einzelöfen angeboten. Für eine praktische Handhabung im alltäglichen Einsatz.

Source: Holz.net vom 2005-10-14.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email