9 Februar 2005

Italien fördert Bioalkohol-Produktion

Zur Herstellung von Bioalkohol und damit zur gleichzeitigen Förderung nachwachsender Rohstoffe hat die italienische Regierung nun ein mit 219 Millionen Euro dotiertes Programm gestartet.

Das vor allem aus Weinrückständen, Zuckerrüben und Mais gewonnene Ethanol wird von der Eni-Tochter Agip Petroli zu dem Treibstoffadditiv ETBE weiter verarbeitet werden. Dieses soll den weniger umweltfreundlichen, aus Methanol gewonnenen Zusatzstoff MTBE ersetzen. Parallel wird das Kontingent von beihilfebegünstigtem Biodiesel um ein Drittel auf 200.000 Tonnen begrenzt.

Source: Carorder vom 2005-02-02.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email