28 Juni 2005

INTERSEROH ordnet Rohstoffgeschäft neu

Köln, 28. Juni 2005 – Der Kölner Dienstleistungs- und Rohstoffkonzern INTERSEROH ordnet sein Sekundärrohstoff-Geschäft neu: Zur Jahresmitte wird die neu gegründete ISR INTERSEROH Rohstoffe GmbH ihre operative Tätigkeit aufnehmen. Das neue Unternehmen wird – mit Ausnahme der Aktivitäten in Frankreich und BeNeLux – aus den bestehenden Gesellschaften die komplette Zuständigkeit für den Handel der Fraktionen Papier/Pappe/Karton, Kunststoffe und Holz übernehmen.

“Im Zuge der Marktveränderungen, vor allem der international stark gewachsenen Rohstoffnachfrage und verstärkter Nachfragekonzentration, orientiert sich INTERSEROH mit seinen klassischen Kompetenzen zunehmend auf den Rohstoffhandel. Dementsprechend errichten wir rechtzeitig klare Strukturen für eine auch weiterhin erfolgreiche INTERSEROH”, erklärte der Vorstandsvorsitzende der INTERSEROH AG, Dr. Werner Kook, zur Gründung der Rohstoff-Sparte.

Die ISR INTERSEROH Rohstoffe GmbH wird von zwei Geschäftsführern geleitet werden: Die kaufmännischen Aufgaben werden von Robert Murmann übernommen, der bereits bei INTERSEROH in einer Konzernfunktion arbeitet. Die Übernahme der operativen Geschäftsführung erfolgt durch Dr. Eric Bernhard. Er kommt von der Managementberatung McKinsey&Company in Düsseldorf.

INTERSEROH AG
Michael Block (Leiter Unternehmenskommunikation)
Stollwerckstr. 9a
51149 Köln
Tel.: 02203-9147-264
Fax: 02203-9147-406
eMail: m.block@interseroh.de

Die INTERSEROH AG mit Sitz in Köln, zahlreichen Standorten in Deutschland und Beteiligungen in den europäischen Nachbarländern ist seit ihrer Gründung im Jahr 1991 einer der führenden Dienstleistungs- und Rohstoffkonzerne in Europa und führender Anbieter von Organisationslösungen für das Stoffstrommanagement. Als Dienstleister organisiert INTERSEROH Recyclingprozesse, als Versorger der Papier-, Stahl-, Kunststoff- und Holzwerkstoffindustrie sowie von Biomassekraftwerken liefert INTERSEROH mehr als fünfeinhalb Millionen Tonnen im Jahr.

Source: INTERSEROH-Pressemitteilung vom "2005-06-28.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email