31 Januar 2006

Interesse an Biodiesel in Rumänien

In Rumänien gibt es mehrere Investoren für Biodieselanlagen. Zum einen plant die zur portugiesischen Martifer-Gruppe gehörende Biomart eine Anlage in Lehliu Gara in der Region Calarasi südöstlich von Bukarest. Sie soll nach Angaben des polnischen Biodiesel-Informationsdienstes eine Kapazität von 100.000 t Biodiesel aufweisen und 2007 an den Start gehen.

Zweiter Investor ist die deutsche MAN Ferrostaal, die vor allem im internationalen Stahlhandel und Anlagenbau tätig ist.

Sie hat Interesse an Investitionen in Atel sowie Loamnes in der Region Sibiu (Hermannstadt) im Zentrum Rumäniens. Außerdem erwägt der nationale Mineralölkonzern Rompetrol, im Jahr 2007 die Biodieselproduktion aufzunehmen.

Schließlich hat die rumänische Agentur für Auslandsinvestitionen (ARIS) Gespräche mit anderen europäischen und nordamerikanischen Produzenten von Biodiesel und Bioethanol aufgenommen.

Rumänien ist ein großer Ölsaatenproduzent. Es dominieren Sonnenblumen mit mehr als 1 Mio. ha. Raps wird nach Angaben von Coceral zurzeit auf etwa 90.000 ha angebaut, von denen zur Ernte 2005 rund 162.000 t Raps geerntet worden sind.

Source: AgriManager vom 2006-01-30.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email