20 Juli 2015

Innovativer Schmelzkleber auf dem Weg zur Marktreife

Ausgründungsprojekt "dextrinova" bei Businessplan-Wettbewerb ausgezeichnet

Das Ausgründungsprojekt “dextrinova” der Universität Jena hat den nächsten Erfolg auf dem Weg in die Selbstständigkeit erreicht: Beim bundesweiten Businessplan-Wettbewerb “Science4Life Venture Cup 2015″ er­rang das Chemikerteam den mit 3.000 Euro dotierten 5. Platz. “Das ist eine weitere Bestätigung dafür, dass wir mit unserer Entwicklung eines innovativen Schmelzklebers auf dem richtigen Weg sind”, sagt Kurt Maier aus dem Grün­derteam. Der Diplom-Kaufmann hat den Preis gemeinsam mit der Chemikerin Susanne Schmidt am Montagabend (14.07.) in Frankfurt/M. entgegen­ge­nom­men.

Erste Produkte sind vorhanden

Die Wissenschaftler aus dem Team von Prof. Dr. Thomas Heinze von der Uni­versität Jena haben eine Synthesetechnologie entwickelt, mit der biogene Po­lymere hergestellt werden können. Anders gesagt: Dextrinova will Schmelzkleb­stoffe aus pflanzlichen Rohstoffen herstellen, die extrem gut haf­ten, aber schad­stofffrei und damit biologisch unbedenklich sind. Die Einsatz­möglich­kei­ten der Schmelzklebstoffe der Jenaer Chemiker sind vielfältig, da deren Ei­gen­schaften wie Schmelztemperatur, Viskosität und optische Trans­parenz dem individuellen Kundenwunsch angepasst werden können. Erste Produkte gibt es für UV-schaltende Glasverklebungen oder den “Bio”-Ersatz von Sekunden­kle­ber in der Kosmetik und der Zahnmedizin. Kernziel des Start-ups ist es nun, in­dustrielle Anwendungen für die klebenden Biopolymere zu realisieren.

Science4Life e. V. ist eine unabhängige Gründerinitiative, die deutschlandweit Beratung, Betreuung und Weiterbildung von jungen Unternehmen in den Bran­chen Life Sciences und Chemie anbietet. Initiatoren und Sponsoren sind die Hes­sische Landesregierung und das Gesundheitsunternehmen Sanofi. An der diesjährigen Endausscheidung beteiligten sich so viele Einreicher wie nie zuvor in der 17-jährigen Wettbewerbsgeschichte: Eingereicht wurden insgesamt 129 Ge­schäftsideen, darunter 62 detailliert ausgearbeitete Businesspläne.

Kontakt:

Kurt Maier, E-Mail: kurt.maier@dextrinova.de

Source: Friechrich-Schiller-Universität Jena, Preseemitteilung, 2015-07-14.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email