30 November 2006

Innovativ und Ressourcen-freundlich: Der Bleistift aus Papier

Alte Tageszeitungen nützlich wiederverwertet

Es gibt Dinge, die kann man eigentlich nicht neu erfinden. Aber man kann Produkte einfach mal in einer anderen Art produzieren. Mit dem “Papierbleistift” ist dies perfekt gelungen. Hergestellt aus 100% alten Tageszeitungen muss nun für die Bleistiftproduktion kein Baum mehr gefällt werden.

Das ist Recycling in seiner höchsten Form: anstatt 6 Kubikmeter Holz sinnlos zu verschwenden, wird eine Tonne alte Tageszeitungen für die Herstellung des Papierbleistiftes sinnvoll weiterverwendet. Hergestellt wird dieser Papierbleistift mit einer handelsüblichen Grafit-Mine, um welche die alte Zeitung in einem Spezialverfahren gewickelt wird. Das Ganze wird entsprechend umweltfreundlich lackiert, damit es gut aussieht und bedruckt werden kann – fertig ist der Papierbleistift.

Zu sehen ist dies am besten am Spitzkegel. Bei jedem Anspitzen verändert sich hier das “Muster” der Kegelfläche, je nachdem was gerade an dieser Stelle auf der Tageszeitung gedruckt war, z.B. bei einem Bild wird es bunt, bei einem roten Text wird es rot. Ein lustiger Öko-Stift, dem der Trend entgegen läuft.

Source: Oekonews vom 2006-11-26.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email