28 November 2007

Indien: Pongamia als neue Biodiesel-Quelle?

Dürre-tauglicher Baum für wasserarme Standorte

Neben der in tropischen Regionen als Rohstofflieferant für die Biodieselproduktion genutzten Ölpalme kommen rund 90 weitere Baumarten für die Ölerzeugung in Frage. Jatropha curas und Pongamia pinnata sind zwei Baumarten, die vor allem in niederschlagsarmen Regionen und zur Begrünung armer, brachliegender und erosionsgefährdeter Flächen in Frage kommen.

Pongamia ist in Indien heimisch und bildet große Bäume mit weitreichendem Wurzelwerk. Pro Baum können jährlich bis zu 90 kg Samen produziert werden, die Ausbeute des als Karanj bekannten Öls liegt bei rund 25%. Das ungenießbare Öl ist dickflüssig, rotbraun und trocknet nicht ein. Es enthält 27-36% des Hydroxyflavons Pongamol. Neben der Nutzung des Öls für die Biodieselproduktion soll Karanj auch für Öllampen, Seifen sowie zum Gerben von Leder geeignet sein. Die Blätter dagegen sollen insektizide Wirkung haben.

Weitere Informationen
Ein neuer Ölbaum für Biodiesel in Indien” (PDF-Dokument), Holz-Zentralblatt vom 2007-11-02.

(Vgl. Meldungen vom 2006-04-06 und 2007-10-17.)

Source: Holz-Zentralblatt, 2007-11-02.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email