5 August 2003

Indien: Neuer Handwebstuhl für Geotextilien aus Kokosfasern

Das indische Central Coir Research Institute hat nach Angaben der indischen Tageszeitung The Hindu einen neuen Handwebstuhl entwickelt, der die Herstellung von Geotextilien aus Kokosfasern revolutionieren soll.

Der neue Handwebstuhl aus leichtem Stahl wiegt lediglich um die 100 kg, während die traditionell eingesetzten hölzernen Webstühle ein Gesamtgewicht von über 500 kg aufweisen. Die Gewichtsreduzierung der beweglichen Teile hat zur Folge, dass in einer achtstündigen Schicht an einem Webstuhl 80m Geotextilien gewebt werden können, im Vergleich zu lediglich 50m auf einen schweren Holzwebstuhl.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt der Gewichtsreduzierung der Webstühle liegt darin, dass diese auch von Frauen bedient werden können. Hierdurch können in Zukunft auch Arbeitsplätze für Frauen in der Kokosfaserindustrie entstehen.

(Vgl. Meldung vom 2002-08-15.)

Source: The Hindu vom 2003-08-04.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email