18 November 2005

In Deutschland heizen Ende 2005 40.000 Holzpelletkessel

Permanent steigende Öl- und Gaspreise lassen den Holzpelletmarkt boomen. Im Jahr 2004 wurden in Deutschland rund 7.000 neue Pelletheizungen in Betrieb genommen, in diesem Jahr liegt die Zahl der Neuinstallationen bereits weitdarüber und wird bis zum Jahresende auf 14.000 geschätzt. Der erwartete Gesamtbestand wird damit auf 40.000 Pelletheizkessel steigen, die überwiegend in Privathaushalten genutzt werden. Zehn Prozent der bundesweit verkauften Pelletkessel werden mittlerweile in NRW installiert, denn besonders hier boomt die Nachfrage. Insgesamt 3.200 Heizkessel wurden über die Holzabsatzförderrichtlinie in NRW gefördert.

Bis zum Jahresende werden es schätzungsweise 4.000 Anlagen sein. Eine Fachtagung Holzpellets, die die Landesinitiative Zukunftsenergien NRW im Rahmen der landesweiten Werbekampagne Aktion Holzpellets zum dritten Mal durchführt, gibt am 24. November im Wasserwerk (im IKBB) in Bonn, Hermann-Ehlers-Straße 5, einen Überblick über den technischen, wirtschaftlichen und politischen Sachstand. Der nordrhein-westfälische Umweltminister Eckhard Uhlenberg hält die Eröffnungsrede. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Das Programm findet sich im Internet unter www.aktion-holzpellets.de.

Source: Meldung www.ea-nrw.de vom 2005-11-18.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email