5 Oktober 2017

IBB Netzwerk GmbH: Herzlichen Glückwunsch AMSilk!

Erster Hersteller synthetischer Seiden-Biopolymere wurde von der deutschen Ausgabe der MIT Technology Review zu einem der 50 innovativsten Unternehmen weltweit gekürt

Die AMSilk GmbH, der weltweit erste industrielle Hersteller synthetischer Seiden-Biopolymere, wurde von der deutschen Ausgabe der MIT Technology Review zu einem der 50 innovativsten Unternehmen weltweit gekürt. Die Auszeichnung wird von dem renommierten Fachmagazin für Innovationen bereits zum vierten Mal vergeben. Auf die Liste schaffen es nur Unternehmen, die mit ihren innovativen Produkten einen technologischen Durchbruch geschafft haben, der eine Branche zum Umdenken zwingt. Im Fall von AMSilk ist dies die künstliche Spinnenseide, die völlig neue Möglichkeiten für die Medizin, Kosmetikindustrie und Textilherstellung eröffnet.

Unter den 50 innovativsten Unternehmen befindet sich AMSilk in bester Gesellschaft: Der chinesische Online-Handelsriese Alibaba, Amazon, Continental, Daimler, Microsoft und Tesla.

AMSilk in der Kategorie “Technology” unter den drei Finalisten

AMSilk hat es in diesem Jahr zum ersten Mal auf die Liste und sogar unter die drei Finalisten in der Kategorie “Technology” geschafft. Am 8. September wird AMSilk in Berlin an der feierlichen Preisverleihung auf der StartupNight in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom teilnehmen.

“Dass wir als eines der 50 innovativsten Unternehmen weltweit ausgezeichnet wurden, macht uns sehr stolz. Die Nominierung zeigt, dass wir mit unserer synthetischen Seide nicht nur ein hochinnovatives Produkt entwickelt haben, sondern darüber hinaus auch das Potenzial haben, ganze Industrien zu verändern und substantiellen Mehrwert für unsere Partner zu schaffen. Wir freuen uns auf die Preisverleihung in Berlin und auf den Austausch vor Ort mit anderen Innovationsmachern aus dem internationalen Wirtschaftsleben”, so Jens Klein, CEO von AMSilk.

Robert Thielicke, Chefredakteur von Technology Review erklärt: “Seit es Technology Review gibt, sucht das Magazin nach Firmen und Menschen, die sich an der Grenze des Möglichen bewegen. Diese Methode mag bis zu einem gewissen Grad subjektiv sein. Aber was wären objektive Kriterien? Die Höhe der Forschungsausgaben? Die Zahl der Patente? Dann wäre AMSilk durchgerutscht. Dabei hat die Firma erreicht, was lange Zeit unmöglich schien: Von der Natur zu lernen und Spinnenfäden künstlich herzustellen. Nun lässt sich unglaublich robuste, hautfreundliche und gleichzeitig umweltschonende Kleidung produzieren”.

 

Über AMSilk

Die AMSilk GmbH mit Sitz in Planegg bei München ist der weltweit erste industrielle Hersteller synthetischer Seiden-Biopolymere. Die mit einem patentierten biotechnologischen Verfahren nachhaltig produzierten AMSilk-Hochleistungsbiopolymere besitzen die einzigartigen funktionalen Eigenschaften des natürlichen Vorbilds. Das organische Hochleistungsmaterial ist flexibel einsetzbar – sowohl als medizinischer oder technischer Werkstoff als auch als kosmetischer Inhaltsstoff. AMSilk-Hochleistungsbiopolymere verleihen herkömmlichen Produkten wertvolle Alleinstellungsmerkmale. Sie sind unter anderem biokompatibel, atmungsaktiv sowie besonders robust.

AMSilk-Hochleistungsbiopolymere werden in Form von Silkbeads (Mikropartikel), Silkgel (Hydrogel) oder als Biosteel® Faser vertrieben und gegenwärtig zur Beschichtung von Medizintechnik Produkten, in der Textilindustrie sowie als Inhaltsstoff für Kosmetikprodukte eingesetzt.

Source: IBB Netzwerk GmbH, Pressemitteilung, 2017-09-04.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email