15 Februar 2006

Holzwerkstoffe: VHI geht von Preiserhöhungen aus

Der Kostenanstieg bei fast allen Rohstoffen und die Steigerung der Energiepreise belastet die Ertragslage der deutschen Holzwerkstoffindustrie. Der Verband der deutschen Holzwerkstoffindustrie (VHI) rechnet deshalb in den nächsten Wochen mit deutlichen Preissteigerungen.

In einer aktuellen Pressemitteilung beklagt der Verband den ungebremsten Anstieg der Kosten für chemische Vorprodukte, Holz und Energie. Nach ihrem starken Anziehen in der zweiten Jahreshälfte 2005 seien die Rohstoffpreise im Januar 2006 gegenüber dem vierten Quartal 2005 noch einmal um 13% bis 16% nach oben – und damit auf ein neues Rekordniveau – geklettert. Dieser Anstieg läge deutlich höher, als die Experten noch Ende des letzten Jahres vorhergesagt hätten.

Der VHI geht davon aus, dass die Mitgliedsunternehmen die Kostensteigerungen nur zu einem geringen Teil durch effizientere Prozesse ausgleichen können. Den Unternehmen bleibe deshalb nichts anderes übrig, als die gestiegenen Kosten an die Kunden weiterzugeben. VHI-Geschäftsführer Dr. Peter Sauerwein: “Wir erwarten deutliche Preiserhöhungen bereits in den nächsten Wochen.”

Source: Material + Technik online vom 2006-02-14.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email