23 September 2016

Hochdurchsatz von Zucker für die mikrobielle Umsetzung in Biosyntheseprodukte

Neu entwickeltes Verfahren mit Escherichia-coli-Stämmen bewirkt Produktivitätssteigerung um das zwei- bis dreifache

Durch Entkoppelung von Zellwachstumsraten und Produktivität der Biosyntheserouten ermöglicht das neu entwickelte Verfahren und der zugehörige Escherichia-coli-Stamm eine Produktivitätssteigerung um das zwei- bis dreifache.

Dies könnte nicht nur für die Pharmaindustrie beispielsweise zur Kapazitätssteigerung von Insulinproduktionsprozessen interessant sein, sondern auch für die biotechnologische Synthese von Bernsteinsäure, deren Bedarf als Baustein von Kunststoffen wie Polyamide oder Polyester auf über 250.000 t pro Jahr geschätzt wird.

 
Weitere Informationen: PDF

Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH
Tel.: +49 (0)721/79 00 40

Ansprechpartner
Dipl.-Biol. Marcus Lehnen, MBA

 

Über die TechnologieAllianz

Der TechnologieAllianz e.V. als Verband deutscher Technologie- und Patentverwertungs-Agenturen erschließt Unternehmen das gesamte Spektrum innovativer Forschungsergebnisse nahezu aller deutschen Hochschulen und diverser außeruniversitärer Forschungsstätten. Über 2.000 verschiedene, in der Regel bereits patentierte Technologie-Angebote aus 14 Branchen stehen Unternehmen zur Verfügung, um ihnen einen Zeitvorsprung am Markt zu sichern.

Unter www.technologieallianz.de bieten die Mitglieder der TechnologieAllianz einen kostenlosen, schnellen und unbürokratischen Zugang zu allen weiteren Angeboten der deutschen Forschungslandschaft ebenso wie gezielte Unterstützung zur erfolgreichen Vermittlung der Technologien.

Source: TechnologieAllianz, Pressemitteilung, 2016-09-19.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email