23 Juni 2017

HEXPOL TPE hilft Firma Grund “grün” zu werden

Dryflex Green TPEs für eine neue Generation von Lattenrostkappen

Für Biokunststoffe eröffnen sich neue Anwendungsgebiete durch Fortschritte hinsichtlich technischer Eigenschaften und Funktionalität, sowie einer steigenden Zahl von Herstellern und Materialien. Dadurch spielen Biokunststoffe eine zunehmend wichtigere Rolle in der Entwicklung der Kunststoffindustrie. Die Grund GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen, das, durch den Einsatz von Dryflex Green TPEs von HEXPOL TPE für eine neue Generation von Lattenrostkappen, sein traditionelles Produktangebot erweitert.

Dryflex Green ist eine Gruppe von biobasierten thermoplastischen Elastomeren (TPE Compounds). Sie ermöglichen zuvor unerreichbare Designlösungen für den biobasierten Thermoplastmarkt, da sie ein breites Spektrum an Härtegraden abdecken. Dies reicht von weichen Materialien mit 20 Shore A bis hin zu harten Materialien mit 55 Shore D. Hierbei wird ein Anteil an nachwachsenden Rohstoffen von bis über 90% erreicht. Der biobasierte Anteil in Dryflex Green Compounds wird durch unterschiedliche Rohstoffe wie beispielsweise Polymere, Füllstoffe, Weichmacher oder Additive erreicht. Für Anwendungen, die ein natürlicheres Aussehen aufweisen sollen, hat HEXPOL TPE spezielle Compounds mit organischen Füllstoffen und natürlichen Fasern aus Pflanzen, Saaten oder Bäumen entwickelt. Für den biobasierten Anteil werden nur tatsächlich nachhaltige Rohstoffe eingesetzt, die z.B. nach ISCC+ zertifiziert sind.

Für die Anwendung als Lattenrostkappen war es wichtig, dass das TPE effizient zu verarbeiten ist und eine gute Fließfähigkeit besitzt. Außerdem musste es einfach zu färben sein und die Anforderungen hinsichtlich des Rückstellverhaltens mussten berücksichtigt werden.

Jan Grund, Geschäftsführer der Grund GmbH & Co. KG, erklärte: “Wir sehen, dass es vermehrt Kundenanfragen zum Einsatz umweltverträglicher Materialien gibt. Die Kunden wünschen Produkte, die die erforderliche Performance bringen können und gleichzeitig umweltfreundlich sind und nachhaltig produziert wurden. Dryflex Green TPEs liefern uns hierzu die Eigenschaften nach denen wir gesucht haben. Das Team von HEXPOL TPE unterstützte uns außerdem im Hinblick auf Anpassung und Justierung des Compounds für unsere Prozessanforderungen und Spezifikationen. Wir hatten auch eine offene Diskussion über die Herkunft der erneuerbaren Materialien – dies ermöglicht es uns unsere Produkte auf korrekte Weise zu präsentieren.“

Thomas Köppl, Manager Central Technology & Development Center HEXPOL TPE, kommentierte: “Wir arbeiten mit mehreren Kunden zusammen, die eine „grüne“ Sparte in ihr bereits existierendes Produktportfolio aufnehmen wollen. Dies zeigt uns, dass die Dryflex Green TPEs den Herstellern neue Möglichkeiten für Anwendungen, wie z.B. Haushaltswaren, Sportartikeln, Spielzeuge und Kinderpflegeprodukte, eröffnen.“

getfile

 

Über HEXPOL TPE

HEXPOL TPE ist eine international agierende Unternehmensgruppe im Bereich des TPE-Compoundings, die sich auf thermoplastische Elastomere (TPEs) für Schlüsselindustrien wie die Konsumgüterindustrie, die Medizinbranche, den Verpackungssektor, die Automobilindustrie und das Baugewerbe spezialisiert hat. Aus der grundlegenden Überzeugung heraus, das unkomplizierteste Unternehmen zu sein, mit dem man Geschäfte machen kann, hat sich HEXPOL TPE der Philosophie verschrieben, eine bewährte Kombination aus Anwendungs-Know-how, F&E, Produktionsfähigkeiten und umfassenden technischen Dienstleistungen zu bieten. Als Teil der Unternehmensgruppe HEXPOL verfügen wir mit Standorten in der EU, dem Asien-Pazifik-Raum und der NAFTA-Region über ein ausgedehntes globales Netzwerk, mit dem wir unsere Kunden weltweit betreuen können.

Ab Januar 2017 firmieren die Gesellschaften ELASTO und Müller Kunststoffe unter dem Namen HEXPOL TPE.

Source: HEXPOL TPE, Pressemitteilung, 2017-06-13.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email