20 April 2004

HessenRohstoffe e.V. in Witzenhausen gegründet

Staatssekretär Seif: "Verein ist Herzstück des neuen Kompetenzzentrums

“Mit dieser Vereinsgründung sind wir dem neuen Kompetenzzentrum HessenRohstoffe ein großes Stück näher gekommen”, zeigte sich der Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Karl-Winfried Seif, überzeugt. Seif leitete in Witzenhausen die Gründungsversammlung des gemeinnützigen Vereins HessenRohstoffe (HeRo), einem Herzstück des neuen Hessischen Kompetenzzentrums für Bio-Rohstoffe. “Das Zentrum wird hier vor Ort die hessischen Aktivitäten im Bereich Bio-Rohstoffe bündeln, engagierte Akteure in diesem Bereich zusammenführen und damit bisher ungenutztes Potenzial in und für Hessen erschließen”, erklärte Seif.

Die Versammlung, zu der Vertreter von über 20 Verbänden, Institutionen und Firmen erschienen waren, habe die vom federführenden Hessischen Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz entworfene Satzung einstimmig angenommen und die weitere Vorgehensweise festgelegt. So ist unter anderem beschlossen worden, möglichst umgehend die Geschäftsführung des Vereins zu bestellen. Die offizielle Eröffnung des Kompetenzzentrums werde Staatsminister Dietzel Anfang Juni in Witzenhausen vornehmen, kündigte Seif an. Auf der Grundlage der Satzung wurde der 11-köpfige Vorstand gewählt: Neben Staatsekretär Seif als Vorsitzenden wurden zusätzlich drei Vertreter des Umweltministeriums benannt.

Die Gründungsversammlung wählte fünf Vertreter aus ihrer Mitte in den Vorstand: Herr Marloff (Hess. Erzeugergemeinschaft für die Produktion von Ölsaaten), Herr Turk (Ingenieurgemeinschaft Witzenhausen IGW), Herr Krause (Seeger-Engineering AG), Herr G. Müller (DEULA), Herr Schnur (Landrat Odenwaldkreis). Weitere Vorstandsmitglieder sind für den Hessischen Bauernverband dessen Präsident Herr Bär und für den Hessischen Waldbesitzerverband Freiherr Roeder von Diersburg.

Staatssekretär Seif zeigte sich hoch zufrieden über die Resonanz und die Motivation der Institutionen, gemeinsam mit dem Umweltministerium das neue Kompetenzzentrum mit Leben zu füllen. “Ich bin überzeugt, dass die heute anwesenden Mitglieder des Vereins das Kompetenzzentrum HessenRohstoffe (HeRo) und somit den Bereich Bio-Rohstoffe in Hessen zügig voranbringen”, so Seif. Der Staatssekretär dankte darüber hinaus dem Aufbaustab, der im Auftrag des Umweltministeriums vor Ort vorläufig die Aktivitäten rund um das Kompetenzzentrum koordiniert.

Zum Hintergrund: Die Grundlage für das Kompetenzzentrum hat die Hessische Landesregierung in ihrem Regierungsprogramm 2003 – 2008 und durch Ihren Kabinettsbeschluss vom 8. Dezember 2003 gelegt. Ziel ist, einen Beitrag zur Sicherung der Zukunft des ländlichen Raumes und zu einer nachhaltigen Energiepolitik zu leisten. Zu diesem Zweck wird der Verein die Aufgabenbereiche Aus-, Fort- und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung, Technologie und Technologietransfer, Produktion von nachwachsenden Rohstoffen, energetische sowie stoffliche Nutzung, wahrnehmen.

Pressestelle:
Hessisches Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz
Alexandra Großekettler
Mainzerstr. 80
65189 Wiesbaden
Tel.: (0611-8 15 10 20/10 23
Fax: (0611) 8 15 19 43
E-Mail: presse@hmulv.hessen.de

Source: Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz vom 2004-04-16.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email