25 Januar 2006

Hessen will 5,5, Mio. Euro für Bioenergie bereitstellen

Minister Dietzel: Chance für Land- und Forstwirtschaft

Die hessische Landesregierung will in diesem Jahr Haushaltsmittel in Höhe von 4,1 Millionen für das Landesprogramm “Biorohstoffe aus der Land- und Forstwirtschaft” bereitstellen. Das ist noch einmal eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den beiden Vorjahren.

Zusätzlich stehen Verpflichtungsermächtigungen für das Jahr 2006 in Höhe von 1,4 Millionen Euro zur Verfügung, wie jetzt Wilhelm Dietzel, hessischer Minister für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz, vor dem Plenum des Wiesbadener Landtages mitteilte.

Die Energieerzeugung aus land- und forstwirtschaftlichen Produkten lasse laut Dietzel neue Geschäftsfelder und damit Einkommensalternativen für Landwirte entstehen. Der größte Anteil der Mittel in 2006 sei daher auch für die Förderung von Biogasanlagen und Holzfeuerungsanlagen vorgesehen.

Die verbleibenden Mittel stehen für Pilot- und Demonstrationsprojekte, Forschungs- und Entwicklungsprojekte sowie für die institutionelle Förderung des Kompetenzzentrums Hessen-Rohstoffe e.V. zur Verfügung.

Als Beispiele für die Projekte nannte der Minister, die Fortführung und Ausweitung der Modellprojekte “BioRegio Holz Knüll” und “Bioenergie Odenwald“; Planungsworkshops mit den Landkreisen zur Umsetzung der Ergebnisse der Biomassepotenzialstudie; das Projekt “Biokraftstoffregion Nordhessen” und die Fortführung der Marketingkampagne “Heizen mit Holz” sowie ein Projekt zur Verbesserung der Professionalität in der Betriebsführung von Biogasanlagen.

Derzeit liegt der Anteil regenerativer Energien am Endenergieverbrauch Hessens bei 4,5 Prozent. Die Hessische Landesregierung hat das Ziel, den Anteil erneuerbarer Energien am Endenergieverbrauch des Landes bis zum Jahr 2015 auf 15 Prozent zu erhöhen. Diesem Ziel werde man laut Dietzel in diesem Jahr wieder ein Stück näher kommen.

(Vgl. Meldung vom 2005-10-26.)

Source: infoholz vom 2006-01-24.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email