29 Dezember 2006

Hessen: Ausweitung der BIOREGIO Holz

Von Ergebnissen sollen nun auch andere Regionen in Hessen profitieren

In Hessen wurden zwei neue BIOREGIO Holz nach einer landesweiten Ausschreibung ausgewählt. Dies sind die Region Odenwaldkreis, Landkreis Bergstraße und Landkreis Darmstadt-Dieburg sowie um die Region Landkreis Kassel und Werra-Meißner-Kreis. Zusätzlich wird den Gemeinden der regionalen Entwicklungsgruppe Kellerwald-Edersee die Möglichkeit gegeben, mit der erfolgreichen BIOREGIO Holz Knüll zu kooperieren.

An der Ausschreibung des Landes zur Erweiterung der vorhandenen BIOREGIO Holz Knüll um weitere mindestens zwei Regionen beteiligten sich insgesamt zehn Landkreise und Landkreiskooperationen.

Die Auswahlentscheidung fiel auf die beiden Kreiskooperationen, die eine gemeinsame Bewerbung eingereicht hatten. Im Vogelsbergkreis sowie im Kreis Wetterau fehlt noch die formale Kooperationsvereinbarung von Seiten der Kreise. Sobald diese vorliegt, wird hier eine weitere Region ausgewiesen.

Beim Projekt BIOREGIO Holz handelt es sich um ein Leuchtturmprojekt der Hessischen Landesregierung mit dem Ziel, die Wärmeversorgung in öffentlichen Gebäuden systematisch von fossilen Energieträgern auf Holz umzustellen. Die teilnehmenden Kreise verpflichten sich, alle zur Sanierung anstehenden kreiseigenen Heizanlagen daraufhin überprüfen zu lassen, ob eine Umstellung auf Holzenergie bei der Wärmeversorgung technisch möglich und wirtschaftlich sinnvoll ist.

Bei positivem Ausgang der Prüfung fällt die Entscheidung automatisch zu Gunsten der Holzenergie. Das Land verpflichtet sich im Gegenzug zu einer Förderung der Geschäftsstelle der BIOREGIO Holz und zur prioritären Behandlung der Förderanträge für die Einzelanlagen.

Auf diese Weise konnte beim im Jahr 2003 ins Leben gerufenen Modellprojekt BIOREGIO Holz Knüll erreicht werden, dass inzwischen ca. 30 Prozent der Wärme aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz entsteht.

Die beteiligten Kreise hatten dadurch insbesondere im vergangenen Jahr deutliche Einsparungen bei den Heizkosten und es wurden Investitionen in Millionenhöhe in die Region gelenkt.

BIOREGIO Holz ist Hessens Vorzeigeprojekt zur Demonstration systematischen Fortschritts bei der Umrüstung auf erneuerbare Energien. Es zeigt die Möglichkeiten und auch die Innovationsnotwendigkeiten der Grünen Energie auf und demonstriert auf eine Region bezogen, dass das Landesziel, 15 Prozent der Endenergie bis zum Jahr 2015 aus erneuerbaren Quellen zu erzeugen, bei systematischer Vorgehensweise nicht nur umsetzbar sondern auch mit wirtschaftlichem Vorteil verbunden ist.

S. auch Link: HessenEnergie

(Vgl. Meldungen vom 2006-06-09 und vom 2006-01-25.)

Source: infoholz vom 2006-12-27.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email