9 September 2005

HeRo-Datenbank: Fahren mit Pflanzenöl

Die Kraftstoffpreise haben einen historischen Höchststand erreicht. Auch in Zukunft ist aller Voraussicht nach damit zu rechnen, dass Rohöl und damit Benzin und Diesel sehr teuer bleiben werden. Welcher Autofahrer trägt sich da nicht mit dem Gedanken, alternative Treibstoffe zu suchen. Pflanzenöl, Biodiesel und Bio-Ethanol bieten derzeit die größten Potenziale bei den Kraftstoffen aus Biomasse.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Biokraftstoffe in Fahrzeugen einzusetzen. Einerseits ist eine Anpassung des Kraftstoffs möglich, andererseits kann aber auch eine Umrüstung des Motors erfolgen.

Was beim Umrüsten zu beachten ist und welche Umrüster es im Bundesgebiet gibt, hat das Kompetenzzentrum HessenRohstoffe (HeRo) e.V. in Witzenhausen in einer Datenbank zusammengestellt, die ständig aktualisiert und ausgebaut wird.

Wer sich zur Thematik einen Überblick verschaffen möchte, kann sich beim “Kompetenzzentrum HessenRohstoffe (HeRo) e.V., Am Sande 20, 37213 Witzenhausen unter der Telefonnummer 05542/6003-350 melden über oder E.Mail info@hero-hessen.de informieren.

Das Land Hessen hat das Kompetenzzentrum HessenRohstoffe (HeRo) e.V. initiiert, um die energetische und stoffliche Verwertung Nachwachsender Rohstoffe in Hessen zu fördern. Ein weites Netzwerk von in diesem Bereich beteiligten Akteuren soll das Land bei seinem Ziel, bis zum Jahr 2015 den Anteil der Erneuerbaren Energien an der Gesamtenergiegewinnung im Bundesland auf 15% zu erhöhen, unterstützen.

Source: "Pressemitteilung des Kompetenzzentrum HessenRohstoffe (HeRo) e.V. vom 2005-09-09.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email