28 Juli 2009

Herma: Biobasierte und kompostierbare Haftetiketten

Neuer Kleber kombiniert mit Papier oder Folie auf Cellulosebasis

In Verbindung mit dem neuen 62N BioTAK Haftkleber bietet HERMA das einzige Haftmaterial, das zu 100 Prozent biologisch abbaubar ist. Der Haftkleber erfüllt die europä­­i­sche Norm DIN EN 13 432. Diese Norm zertifiziert Produkte aus kompostier­baren Werkstoffen. Als Etikettenmaterial stehen eine weiße, leicht gestrichene Papierqualität sowie drei unterschied­liche Folien­qualitäten zur Auswahl.

BioTAK_HERMA_Pasta.jpgIn allen Fällen kommt der patentierte 62N BioTAK Haftkleber zum Einsatz. “Auf nachwachsenden Roh­stoffen basierende und abbaubare Materialien haben bereits massiv Einzug in die Pack­mittelwirtschaft gehalten”, erläuterte HERMA Geschäftsführer Dr. Thomas Baumgärtner. “Schon heute interessieren sich Endver­brau­cher zunehmend für Herkunft und Verwertbarkeit der Ver­pa­ckung, zum Beispiel bei Natur­kosmetik, Obst- und Gemüse­verpackungen sowie bei allen Produkten im stark wachsenden Bio-Handel.”

HERMAnaturefilms – Folien aus Holz
Im Zertifizierungsverfahren übertrafen die HERMAnaturefilms die Anforderungen bei weitem. Gemäß EN 13432 muss nach 45 Tagen 90 Prozent des Materials biologisch abgebaut sein. Diesen Wert erreichten die HERMAnaturefilms bereits nach 31 Tagen und waren nach 39 Tagen vollständig abge­baut. Die speziellen Folien werden aus Cellulose gewonnen, das von FSC-zertifizierten Liefe­ranten stammt (aus nachhaltiger Forstwirt­schaft). Die Folien lassen sich sowohl mit lösemittel- und wasser- als auch UV-basierenden Farben in allen konventionellen Druck­verfahren bedrucken, sind antistatisch, öl- und fettbestän­dig. Weiter­ver­arbeiter profitieren darüber hinaus von der hohen Feuchtigkeits- und Sauerstoff­barriere. “Das Foliematerial ist heute schon bei vielen großen Lebensmittelherstellern und -abpackern als Verpackungsmittel im Einsatz. Mit Folienetiketten aus unseren HERMAnaturefilms sind diese Verpackungsmittel nun komplett kompostier­bar”, betont Baum­gärtner. Dank des hohen Glanzgrades erfüllen sie auch die hohen Anforderungen an Ver­packungen von Kosmetika.

Mit dem biologisch abbaubaren Haftmaterial baut HERMA sein “GreenLine” Sortiment weiter aus. Erst vor kurzem hatte das Unternehmen PEFC-zertifizierte Papier­haftverbunde und Etikettenpapiere ins Programm aufgenommen. “Damit können Etikettenhersteller ab sofort noch besser von der wachsenden Nachfrage nach umweltfreundlichen Pack- und Kennzeich­nungsmitteln profitieren”, so Baumgärtner.

Source: HERMA, Pressemitteilung, 2009-02-17.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email