13 Juni 2005

Heraflax: Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden

Ein wichtiger Aspekt beim Hausbau ist eine optimale Dämmung, da sie nicht nur Lärm fern hält, sondern auch einen Großteil der Heizkosten einspart. Moderne Dämmungen aus natürlichen Materialien, wie Heraflax von Heraklith, haben mit konventionellen Dämmstoffen kaum etwas gemein. Gefertigt aus naturbelassenem Flachs, bietet Heraflax optimale Dämmeigenschaften. Der deutsche Staat unterstützt umweltbewusstes Bauen seit Februar 2005 wieder mit Fördergeldern. 35 Euro pro Kubikmeter Dämmstoff können Bauherren für die Dämmung mit Heraflax einfordern.

Immer mehr Bauherren legen größten Wert auf die Umweltverträglichkeit der Baustoffe. Heraklith bietet mit Heraflax einen Dämmstoff aus naturbelassenem Flachs, der Hausbauern und Sanierern ermöglicht, das umweltfreundliche Bauvorhaben konsequent umzusetzen. Heraflax vereint zahlreiche hervorragende Eigenschaften, wie den Schall- und Überwärmungsschutz. Im Winter speichert Heraflax die Wärme und sorgt für wohlige Raumtemperaturen bei reduziertem Heizaufwand. Vor Hitze schützt die Flachsdämmung im Sommer und hält die Räume erfrischend kühl. Dazu reguliert sie die Luftfeuchtigkeit auf 40 bis 60 Prozent und schafft so ein angenehmes, gesundes Wohnklima. Heraflax speichert Wärme und Feuchtigkeit ohne zu schimmeln, und ist sogar resistent gegen Ungeziefer. Die Verarbeitung des ökologisch angebauten Materials ist unkompliziert und nicht mit gesundheitlichen Risiken behaftet.

Flachs, der Rohstoff von Heraflax, wird von den Landwirten umweltfreundlich angebaut. Auch Heraklith bearbeitet die Bestandteile von Heraflax besonders schonend und umweltbewusst und schafft so eine perfekte Symbiose zwischen Industrie und Landwirtschaft.

Bauherren, die ihre Eigenheime mit natürlichen Dämmmaterialien ausbauen, werden sogar finanziell gefördert. Dies gilt nicht nur für Neubauten, sondern auch für Altbausanierungen und gewerbliche Bauprojekte. 35 Euro pro Kubikmeter Flachsdämmstoff sind auch ein Anreiz für Bauwillige, die sich noch keine Gedanken über naturfreundliche Materialien gemacht haben. Bei einer Wohnfläche von 130 Quadratmetern mit einem durchschnittlichen Dämmvolumen von circa 50 Kubikmetern Flachsdämmstoff erhält der Bauherr etwa 1.750 Euro vom Staat. Jedoch müssen sich Interessenten beeilen, da die Förderung nur bis 2006 angeboten wird. Außerdem ist der Gesamtetat für naturschonende Materialien im Hausbau und in der Sanierung beschränkt.

Die Anträge werden in Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Wer zögert, könnte diese einmalige Chance auf Zuschuss vom Staat für den Bau oder die Sanierung verpassen. Dies berücksichtigend, bietet Heraklith für Heraflax eine kurzfristige und rasche Lieferung in das gesamte Bundesgebiet an. So steht dem umweltbewussten Ausbau des Eigenheims nichts im Wege.

Kontakt: Heraklith AG
Barbara Orasche
Ferndorf Nr. 29
A-9702 Ferndorf
Tel.: +43 (0) 4245-2001-3254
Fax: +43 (0) 4245-2001-3499
E-Mail: b.orasche@heraklith.com

Source: C.A.R.M.E.N.-nawaros® vom 2005-05-25.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email