11 Juni 2012

Heinz Kopetz neuer Vorsitzender des Weltbiomasseverbandes

Ausweitung der Biomasse als wichtigste erneuerbare Energiequelle gefordert

Im Zuge der Generalsversammlung des Weltbiomasseverbandes Ende Mai wurde Dr. Heinz Kopetz einstimmig zum neuen Vorsitzenden ernannt. Der Ehrenpräsident des Österreichischen und ehemalige Präsident des Europäischen Biomasse-Verbandes tritt dabei die Nachfolge von Kent Nyström an. Des Weiteren unterstützen Kopetz ab Juni folgende Stellvertreter: Professorin Judith Wakhungu, Kenia, Andrew Land, Australien, sowie Douglas Bradley, Kanada.

Dr. Heinz Kopetz setzt sich seit längerem an der Bioenergie-Front für eine Ausweitung der Biomasse als wichtigste erneuerbare Energiequelle ein. Mit der Ernennung festigt er seinen internationalen Ruf als Biomasse Förderer. In einer ersten Stellungnahme konstatiert Kopetz, dass das globale Energiesystem aus Klima- und Versorgungsgründen in den kommenden Jahrzehnten auf erneuerbare Energiequellen umgestellt werden muss. Die Biomasse wird dazu einen Beitrag von 40 bis 50 Prozent erbringen müssen. Der rasche Ausbau der erneuerbaren Energien sei sowohl für Europa als auch weltweit die sinnvollste Maßnahme zur Schaffung neuer Arbeitsplätze.

Der Weltbiomasseverband versteht sich als Sprachrohr der globalen Bioenergie-Branche. Die Interessensvertretung setzt sich für eine Ausweitung der nachhaltigen, effizienten Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen ein.

Kontakt
Österreichischer Biomasse-Verband,
Tel.: +43 (0)-1 533 07 97 – 0 oder
E-Mail: [email protected]

Source: Österreichischer Biomasse-Verband, Pressemitteilung, 2012-06-11.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email