15 Dezember 1999

Hawaii: Erster Faserhanfanbau seit 2. Weltkrieg

Umrahmt von einem vier Meter hohen Zaun und überwacht von Infrarot-Kameras findet der erste Versuchsanbau des nachwachsenden Rohstoffs Hanf im US-Bundesstaat Hawaii statt. Die Landwirtschaft auf der Insel ist bisher von Ananas und Rohrzucker geprägt. Diese Grundlage der Inselwirtschaft ist nach Ansicht der lokalen Politik inzwischen in die Jahre gekommen. Mit Hanf könnte die Landwirtschaft von Hawaii auf eine breitere Grundlage gestellt werden.

Hawaii gehört zu den ersten Bundesstaaten in den USA (siehe auch Meldung vom
06.12.99), denen es gelang Versuchsanbauprojekte an Land zu ziehen. Der Hanfanbau in den Vereinigten Staaten endete 1958. Das “National Seed Storage Laboratory”, welches mit der Aufgabe betreut ist, wichtige genetische Ressourcen zu erhalten, vernichtete – aufgrund der restriktiven Haltung gegenüber Drogen – auch die letzten erhaltenen einheimische Hanfvarianten.

Das aktuelle Forschungsprogramm auf Hawaii wird mit einer 200.000-Dollar-Spende seitens der Firma Alterna unterstützt. Alterna ist einer der bekanntesten Produzenten von Hanfkosmetik in den USA.

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: Associated Press am 15.12.99.

Source: Associated Press am 15.12.99.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email