2 Mai 2006

Hanflabyrinth in Freising

Eine Gruppe von Studenten der Fachhochschule Weihenstephan startet zum 1. Juli mit Unterstützung der Stadt sowie der Fachhochschule das Projekt “Hanflabyrinth Bayern“. Der genaue Standort wird noch geheim gehalten. Es soll mehrere tausend Besucher aus der Region anziehen und außerdem Fluggäste des Münchener Flughafens erfreuen, die das Labyrinth aus der Luft bestaunen können.

Die Initiatoren wollen die Verbindung von modernster Technik und dem nachwachsenden Rohstoff Hanf demonstrieren und als gutes Beispiel für die nachhaltige Nutzung der Ressourcen im 21. Jahrhundert vorstellen. Außer Fachinformationen gibt es reichlich kulturelle Veranstaltungen mit kulinarischen Köstlichkeiten, versprechen die Anbieter. Weitere Informationen zum Hanflabyrinth gibt es im Internet unter www.hanflabyrinth-bayern.de.

Source: Agrimanager vom 2006-05-02.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email