6 Juli 2005

Gute Aussichten für Raps in Polen und Tschechien

Die Rapsernten in Polen und Tschechien könnten 2005 erneut überdurchschnittlich ausfallen. Das sehr hohe Niveau des Vorjahres werden sie jedoch nicht erreichen, lauten die aktuellen Ernteschätzungen von Marktbeobachtern. Der Branchendienst Oil World, Hamburg, hat Anfang Juli die neue polnische Rapsernte auf 1,28 Mio. t geschätzt, der europäische Getreide- und Ölsaatenverband Coceral geht von 1,26 Mio. t aus. Im Vorjahr ist in Polen mit 1,61 Mio. t eine Rekordernte an Raps eingebracht worden. Der Fünfjahresdurchschnitt liegt bei 1,08 Mio. t.

Ein ähnliches Entwicklung zeigt sich auch in Tschechien, zweitgrößtes Rapserzeugerland unter den neuen EU-Mitgliedsstaaten. Die bevorstehende Ernte 2005 schätzt Oil World auf 800.000 t und Coceral auf 761.000 t. Im Vorjahr waren in Tschechien 930.000 t geerntet worden. Der Fünfjahresdurchschnitt liegt bei 770.000 t.

Source: AgriManager vom 2005-07-06.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email