21 Mai 2010

Gülzower Fachgespräche Band 33: Hydrothermale Verfahren im Überblick

FNR veröffentlicht Tagungsband zur Inkohlung von Biomasse

Unter dem Titel “Hydrothermale Carbonisierung” veröffentlicht die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) jetzt die Zusammenfassung zweier Fachgespräche. Der als Band 33 in der Schriftenreihe “Gülzower Fachgespräche” herausgegebene Tagungsband gestattet einen komprimierten Überblick über den aktuellen Stand bei der Umsetzung von Inkohlungsverfahren für die energetische und die chemisch-technische Nutzung von Biomasse und Reststoffen.

Bereits etwa 100 Jahre alt sind die wissenschaftlichen Erkenntnisse zur technischen Inkohlung von Biomasse, die wir im Wesentlichen dem deutsche Chemiker Friedrich Bergius zu verdanken haben. Angesichts der forcierten Suche nach erneuerbaren Rohstoff- und Energiequellen ist es jedoch kein Wunder, dass die Ideen von Bergius heute eine deutliche Renaissance erfahren und ein interessiertes Podium in Fachkreisen und der Öffentlichkeit finden.

Dabei sind die aktuellen Forschungsansätze divers aufgestellt. Sie bedienen sowohl auf der Rohstoffseite mit verschiedensten Biomassen, Rest- und Abfallstoffen als auch bei den Produkten breite Paletten, die von Bodenverbesserern über thermisch verwertbare Produkte bis hin zu chemischen Zwischenstufen reichen.

Die Zielstellung der beiden von der FNR im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Februar und im September 2009 durchgeführten Fachgespräche bestand darin, den Stand bei Forschung und Entwicklung zu analysieren und den Handlungsbedarf zur Förderung hydrothermaler Verfahren abzuleiten. Beiträge und Ergebnisse der Fachgespräche sind in dem jetzt vorliegenden Tagungsband zusammengefasst, der neben einer ausführlichen Einführung von Dr. Bodo Wolf 11 weitere Fachbeiträge sowie eine Zusammenfassung der Diskussionsrunden enthält.

Weitere Informationen
Die “Gülzower Fachgespräche, Band 33, können unter www.fnr.de, Stichwort Mediathek, kostenfrei bezogen oder heruntergeladen werden.

Source: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR), Pressemitteilung, 2010-04-29.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email