7 Juni 2002

Grundsteinlegung für Cornpack GmbH in Teterow

Loick-Gruppe baut auf Erfolg

“Es tut sich was im Land und man sieht, dass es voran geht,” – zumindest den Fördermittelbescheid konnte Wirtschaftsminister Otto Ebnet (SPD) zum feierlichen Akt der Grundsteinlegung für die Cornpack GmbH & Co KG am 7. Juni in Teterow schon überreichen, während Arne Schuldt – stellvertretend für den Güstrower Landrat – neben seinen Grußworten auch versprach, die Genehmigungen kurzfristig beizubringen.

Auf rund 8.000 Quadratmetern werden für die neue Produktionsstätte der Loick-Gruppe knapp acht Mio. EUR investiert, 15 bis 20 Arbeitsplätze sollen entstehen. Hier will Hubert Loick, dessen bisheriger Standort Lembeck in Nordrhein-Westfalen „aus allen Nähten platzt“, weiter auf nachwachsende Rohstoffe setzen. Er ist zuversichtlich, dass Gemeinschaftsprojekte mit der Landwirtschaft in Mecklenburg von Erfolg gekrönt sein werden.

Im neuen Werk sollen Verpackungschips für den Versandhandel, dazu erstmals Formteile für Verpackungen, biologisch abbaubare Cateringprodukte wie Trinkbecher, Messer, Gabeln und Löffel sowie letztlich die Kinder-Erfolgsprodukte aus Playmais hergestellt werden, die gestern auch von Bergringstädter Kindern schon getestet werden konnten.

Für Hubert Loick ist Cornpack allerdings ein erster Schritt: “Wir planen noch zum September die Grundsteinlegung für Cornplast und mit einer Biogasanlage wollen wir dann den Kreis schließen”, baut der Unternehmer auf sein schon bewährtes Konzept.

(Vgl. auch Meldungen vom 2002-05-13 und 2002-02-05.)

Source: www.nordkurier.de vom 2002-06-07.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email