30 Januar 2007

Grüne Woche: Modekollektion aus nachwachsenden Rohstoffen

Modedesign-Studierende der Fachhochschule Hannover zeigen auf der Internationalen Grünen Woche 2007 in Berlin Mode aus Biotextilien. In Zusammenarbeit mit der neuen “Fachzeitschrift “joule, ein Magazin zum Thema Agrarenergie, ist die erste “Nouvelle joule”-Kollektion aus Biotextilien entstanden. Die rund 70 Damen-Oberbekleidungsstücke und Accessoires umfassende Kollektion wird erstmalig in Berlin vorgestellt.

fotofont-kopie_150x105.jpg“Nouvelle joule” ist eine Sommerkollektion aus leichten Naturfasern, die überwiegend aus kontrolliertem biologischen Anbau stammen. Die verwendeten Stoffe aus Hanf, Brennnesseln, Baumwolle, Algen, Mais- und Kartoffelstärke sind hautfreundlich, pflegeleicht und gut zu verarbeiten.

In hellen Farben kommen die Kleidungsstücke in ungebleichten Creme- und Off-White-Farben daher. Dunklere Farbnuancen (Stone) werden ausschließlich durch natürliche Farbstoffe erreicht. Frische Akzente setzen florale Designs, mit denen die Outfits in zwei Rosa- sowie einem Grünton bedruckt sind. Nouvelle joule bietet Bekleidung nicht nur für die Freizeit, sondern auch Business-Mode und Abendgarderobe.

Unter der Leitung von Prof. Tuula Salo und Dipl.-Des. Sandra Düwel entwarfen die Studierenden eine Kollektion, die Frauen zwischen 27 und 45 Jahren anspricht. Das Interesse der Zielgruppe an Mode geht weit über die Optik hinaus: “Umwelt-, Gesundheits- und Genussorientierung mit gutem Gewissen” ist ihre Devise.

(Vgl. Meldungen vom 2006-09-13, 2006-09-12 und 2006-07-13.)

Source: FH Hannover, 2007-01-19.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email