20 Oktober 2003

Großes Interesse an C.A.R.M.E.N.-Fachgespräch zu Biogasanlagen

C.A.R.M.E.N., die bayerische Koordinierungsstelle für Nachwachsende Rohstoffe, veranstaltete am 15. Oktober 2003 das Fachgespräch “Biogasanlagen – Finanzierungswege und neue Betreibermodelle” in Straubing. Über 70 Teilnehmer, darunter Biogasanlagenbetreiber und solche, die es werden wollen, Mitarbeiter von Banken, Verbänden, Herstellern, Planungsbüros und thematisch Interessierte, nutzten die Gelegenheit zur Information und Diskussion.

Stefan Hinsken, Firmenkundenbetreuer der Raiffeisenbank Straubing eG, stellte Bankdarlehen und Alternativen wie staatliche Kreditprogramme vor. Je nach Anlagengröße, Gesellschafts- und Finanzierungsform seien individuelle Lösungen und unterschiedliche Arten der Darlehenssicherung möglich. Nach wie vor sei aber die Bonität des Kreditnehmers bedeutsam.

Anschließend präsentierte Gottfried Göschl als Gesellschafter der Altmann, Bauer, Eberhard, Göschl GbR, Ettling, seine Gemeinschaftsanlage. Der Bau einer solchen Anlage sei bei entsprechender Kompromissbereitschaft der Partner durchaus zu empfehlen, denn neben dem Risiko verteile sich auch die Arbeit. Doch grundsätzlich sollten nur wirtschaftlich gesunde Betriebe eine Biogasanlage errichten. Die Entscheidung zum Bau der Anlage sei für ihn eine Investition in einen Zukunftsmarkt gewesen und er würde diesen Schritt wieder gehen, so Göschl.

Die Rohstoffnutzung ohne Risiko für Biogasanlagen im Contracting thematisierte Ulrich Schmack, Vorstandsvorsitzender der Schmack Biogas AG, Schwandorf. Für die Berechnung der Wirtschaftlichkeit sei jeder Rechnung Tür und Tor geöffnet, so Schmack. Er stellte ein Contracting-Modell seiner Firma vor, das es dem Interessenten ermöglicht, nach fünfjährigem Betrieb der Biogasanlage, diese von der Firma Schmack zu erwerben. In den ersten fünf Jahren wird dem Landwirt Arbeitszeit und Substratlieferung durch den Contractor vergütet.

Unternehmensberater Markus Bernhard aus Vilsbiburg präsentierte abschließend alternative Berechnungen, die neben der Eigenfinanzierung die Möglichkeiten verschiedener regionaler und überregionaler Förderdarlehen berücksichtigten. Die Tagungsunterlagen werden den Teilnehmern in den nächsten Tagen zugestellt.

Weitere Informationen:
C.A.R.M.E.N.
Robert Wagner
Schulgasse 18
94315 Straubing,
Tel.: 09421-960-300
E-Mail: [email protected]
Internet: www.carmen-ev.de

(Vgl. Meldung vom 2003-09-18.)

Source: Pressemitteilung des C.A.R.M.E.N. e.V. vom 2003-10-17.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email