25 Juni 2008

Golftee aus Biokunststoff für Designpreis nominiert

Das BioGolfTee von Plantaplast wurde für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2009 nominiert

Das BioGolfTee-Team ist für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2009 nominiert, der höchsten offiziellen deutschen Designauszeichnung. Für den Preis können nur Produkte nominiert werden, die bereits mit einem nationalen oder internationalen Preis ausgezeichnet worden sind. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Eröffnung der Ambiente – Internationale Frankfurter Messe 2009 statt.

image_1213903923305.jpegNicht nur bei Designliebhabern ist das Tee beliebt: Nach dem Verkaufsstart im nordamerikanischen Raum zeigte auch Oprah Winfrey Interesse an dem BioGolfTee für Ihre TV Show.

Das BioGolfTee vereint zwei wichtige “Bio”-Eigenschaften in einem: es ist hauptsächlich aus schnell nachwachsendem Rohstoff (Weizen) hergestellt und es ist in natürlicher Umgebung und am Kompost biologisch abbaubar. Dadurch entsteht eine geringe Umwelt- und CO2-belastung, da die Bio-Kunststoffe nicht verbrannt werden müssen, sondern direkt in der Erde abgebaut werden.

Die BioGolfTees können außerdem durch ein eigens entwickeltes Verfahren ohne Setup- oder Einrichtgebühren ab einem Stück zweiseitig beliebig bedruckt werden. Diese neue Inkjet-Technologie ermöglicht das Personalisieren von Tees in kleinsten Mengen für Endverbraucher und kleine Unternehmen. Dabei wurde auf umweltfreundliche Technologie geachtet, bei der keine Cliches, Druckplatten oder sonstige Druckerei-Abfälle entstehen.

Die Geschichte
Das BioGolfTee als solches wurde erstmals von der Firma Digicard GmbH, heute Teil der italienischen Matica System S.r.l, auf den Markt gebracht. Als Ergebnis einer zweijährigen Entwicklung in Zusammenarbeit mit dem TGM in Wien entstand das erste vollkommen biologisch abbaubare Golftee der Welt. Digicard und dessen Mitarbeiter beschäftigten sich zu dieser Zeit mit der Entwicklung und dem Bau von Personalisierungsmaschinen für Plastikkarten. Der Erfinder der Kartenpersonalisierung, Frank Dorner, hatte die Idee, auch andere Produkte, im diesem Fall ein Golftee, zu personalisieren.

Nach einer Testphase entschlossen sich die Unternehmer für die Gründung einer GmbH, um sich gesondert auf die weitere Entwicklung des Produktes konzentrieren zu können. Aus diesem Gedanken entstand 2005 die Plantaplast GmbH.
Seit 2006 ist die Plantaplast mit dem Produkt BioGolfTee auf Expansionskurs und betreut mittlerweile in ganz Europa Händler und Kunden. Franchisenehmer wurden für die BeNeLux Länder, Spanien, Island, und Schweden gefunden und vertreiben seither die Marke BioGolfTee in diesen Regionen.

Source: Golfsportmagazin.de, 2008-06-23.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email