22 Dezember 2011

Gülzower Fachgespräche Band 36 “Workshop Forstpflanzenzüchtung” als elektronischer Tagungsband erschienen

19 Kurzfassungen der Beiträge sowie ausführliche Vorträge zum Download verfügbar

Hochwertiges forstliches Vermehrungsgut kann einen entscheidenden Beitrag zur Stabilität und Produktivität der Wälder leisten. Dies haben die auf dem Workshop Forstpflanzenzüchtung vorgestellten internationalen und nationalen Forschungsergebnisse aus der Züchtungs- und Anbauforschung sowie die wertvollen Beiträge aus der forstlichen Praxis deutlich gemacht.

Allerdings werden die züchterischen Potenziale bisher noch nicht voll ausgeschöpft. Die Gründe dafür sind vielfältig. Die züchterischen Herausforderungen bestehen im Einzelnen in der Anbaueignung und der Optimierung der Biomasse- und Wertholzproduktion, der Anpassungsfähigkeit an die Klimabedingungen, der Erhaltung der forstlichen Genressourcen und der Eignungsuntersuchung bisher wenig berücksichtigter Baumarten im Hinblick auf eine breitere Risikostreuung.

Um den aktuellen Stand in Forschung und Entwicklung sowie den anstehenden Handlungsbedarf bei der Forstpflanzenzüchtung zu diskutieren, führte die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) gemeinsam mit dem Institut für Forstgenetik des Johann Heinrich von Thünen-Instituts (vTI) am 7. und 8. November 2011 in Berlin einen entsprechenden Workshop durch.

19 Kurzfassungen der Beiträge sowie die ausführlichen Vorträge der Referenten sind jetzt im Band 36 der Schriftenreihe “Gülzower Fachgespräche” als elektronischer Tagungsband erschienen. Der e-Tagungsband kann kostenlos in der Mediathek der FNR unter www.fnr.de heruntergeladen werden.

Source: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V., 2011-12-22.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email