13 Mai 2003

Gewinnrückgang bei finnischer Holz- und Papierproduktion

Wie die Autoren des ECOreporter-Newsletter berichten, hat der finnische Holz- und Papierkonzern Stora Enso im ersten Quartal 2003 einen deutlichen Gewinnrückgang verzeichnet. Nach Aussagen der Unternehmensleitung musste im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang um 46% auf 129 Mio. EUR verzeichnet werden. Der Umsatz schrumpfte im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent auf 3,1 Mrd. EUR.

Laut Aussagen von CEO (Chief Executive Officer) Jukka Härmälä bliebe für Europa abzuwarten, wann das Verbrauchervertrauen wieder steige und eine Erholung im Bereich der Werbewirtschaft einsetze. Aufgrund der Überkapazität bei gestrichenen Druckpapieren dürfte nach seiner Aussage weiterhin Preisdruck vorherrschen. Wie dem ECOreporter-Newsletter zu entnehmen ist, bleiben die Märkte für Büropapiere, Verpackungskarton und Holzprodukte voraussichtlich stabil. Zuversichtlicher äußerte Härmälä sich über die Entwicklung in Nordamerika. Die gestiegenen Zellstoff- und Altpapierpreise wirken sich stabilisierend auf die Papierpreise aus.

Source: ECOreporter 105/2003 (ISSN 1619-1293): "Gewinneinbruch für Stora Enso" vom 2003-04-30.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email