5 März 2002

Gesundes Wohnraumklima mit kairatin®-Schafwoll-Vliesen

Raab Karcher Baustoffe vertreibt innovatives Absorbermaterial

Luftschadstoffe in Innenräumen können den menschlichen Organismus stark belasten. Das so genannte “sick-building-syndrome”, darunter werden physische und psychische Beschwerden zusammengefasst, die durch schadstoffbelastete Innenräume entstehen, hat in den letzten Jahren zugenommen. Abhilfe war bislang nur durch eine aufwändige Totalsanierung der betroffenen Räume oder durch Abriss der Gebäude möglich. Eine nachhaltig wirksame und gleichzeitig kostengünstige Alternative bietet kairatin®. Die Fritz Doppelmayer GmbH hat dieses innovative Produkt entwickelt, das aus einer besonders aufbereiteten, nicht oberflächenbehandelten Schafwolle besteht. “In diesem Zusammenhang ist der Einsatz des kairatin®-Vlies nicht nur zur Sanierung bereits betroffener Gebäude interessant, sondern stellt für Verbraucher eine sinnvolle Präventionsmaßnahme dar, mit der sich die lufthygienische Situation in Wohnräumen deutlich verbessern lässt”, erklärt Josef Spritzendorfer, Raab-Karcher-Produktmanager für Naturbaustoffe.

Zahlreiche wissenschaftliche Studien des Deutschen Wollforschungsinstituts (DWI), Aachen, haben in Zusammenarbeit mit verschiedenen Umweltinstituten die hervorragenden Eigenschaften von kairatin® belegt. “Umfangreiche Laboruntersuchungen haben gezeigt, dass der Einbau von kairatin® bereits nach zwei Stunden die Formaldehyd-Konzentration in der Raumluft um mehr als 80 Prozent reduzieren kann; nach 24 Stunden sind die Schadstoffe fast vollständig vernichtet – und zwar dauerhaft”, beschreibt Dr. Gerd Zwiener (eco-Umweltinstitut, Köln), Diplom-Chemiker und als freier Wissenschaftlicher Berater und Umweltgutachter tätig, die Wirkungsweise. Das gesamte kairatin®-Sanierungskonzept wird vom DWI an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Universität Aachen als unabhängiges Institut wissenschaftlich begleitet. “Besonders für öffentliche Gebäude, wie Behörden, Kindergärten, Schulen oder Altersheime, aber auch für Privathaushalte – hier schätzen Experten den Sanierungsbedarf auf bundesweit mehrere 100.000 Quadratmeter Wohnfläche – stellt kairatin® eine Alternative zur aufwändigen und kostenintensiven Totalsanierung dar”, beschreibt Spritzendorfer die Einsatzmöglichkeiten.

Raab Karcher Baustoffe ist bundesweit der einzige Baustoff-Fachhändler, der das kairatin®-Vlies vertreibt; es ist Teil eines umfangreichen schadstoffgeprüften Sortiments. Heute ist das Unternehmen Marktführer im Bereich geprüfte Naturbaustoffe und Mitinitiator der europäischen “Initiative Fachhandel für Naturbaustoffe” im BDB. Bundesweit stehen mehr als 100 ausgebildete “Fachberater für Naturbaustoffe” Profikunden wie Endverbrauchern für die Beratung rund um schadstoffreduziertes und allergikerfreundliches Bauen und Wohnen zur Verfügung.

Kontakt:
Josef Spritzendorfer
Produktmanager für Naturbaustoffe
Tel.: (0 69) 40505-326
E-Mail: josef.spritzendorfer@raabkarcher.de

(Vgl. auch Meldungen vom 2000-12-22, 2002-02-22 und 2002-01-24.)

Autorin: Marion Kupfer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quellen: Deutsches Wollforschungsinstitut (Aachen), Fritz Doppelmayer GmbH (Kempten/Allg.), Hausmitteilung der Raab Karcher Baustoffe GmbH vom 2002-03-05.

Source: Deutsches Wollforschungsinstitut (Aachen), Fritz Doppelmayer GmbH (Kempten/Allg.), Hausmitteilung der Raab Karcher Baustoffe GmbH vom 2002-03-05.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email