13 Januar 2016

„Gelebte Bioökonomie“ – BAUnatour auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

Preisgekrönte Ausstellung vom 15. – 24. Januar 2016 in Halle 4.2, Stand 204

Nachhaltiges und gesundes Bauen und Wohnen – dafür steht BAUnatour. Die preisgekrönte Ausstellung zu Baustoffen aus nachwachsenden Rohstoffen öffnet im Rahmen der nature.tec – Fachschau Bioökonomie (Halle 4.2) vom 15. – 24. Januar 2016 auf der IGW in Berlin ihre Tore. Auf die Besucher warten attraktive Exponate, Mitmach-Aktionen, Führungen und Workshops. BAUnatour ist „gelebte Bioökonomie“, so Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt.

2016-06_Anzeige_Bundeslandwirtschaftsminister_Ch._Schmidt_etc_BAUnatour

V.l.n.r.: Dirk Scharmer (FASBA e.V.), Michael Lohr (BAUnatour), Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt, Regierender Bürgermeister von Berlin Michael Müller auf der Grünen Woche 2015. Foto: Robert Schuh/BAUnatour

Holz, Cellulose, Hanf, Stroh, Kork und Co.: Sinn und Nutzen dieser natürlichen Baustoffe vermittelt die Ausstellung BAUnatour – Bauen und Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen sehr praktisch, im besten Sinne „be-greifbar“. Selbst ausprobieren ist dabei ausdrücklich erwünscht – Bioökonomie zum Anfassen.

BAUnatour aktiv in der Politik: An der Politik-Aktion „Vom ACKER in die WAND“ bei der IGW 2015 beteiligten sich neben Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt und dem Berliner Regierenden Bürgermeister Michael Müller zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verbänden. Dabei entstand eine besonders klimaschonende Wand aus Stroh als Gemeinschaftswerk und gleichsam als Zeichen für den starken politischen Willen zur Rohstoffwende.

BAUnatour aktiv in der Bildung: Neben der politischen Wirkung medienwirksamer Aktionen wie „Vom ACKER in die WAND“ stehen auch in diesem Jahr Workshops und Führungen für Schülerinnen und Schüler auf dem Programm. So macht BAUnatour auch 2016 wieder Angebote wie „BAU Dir MIT NACHWACHSENDEN ROHSTOFFEN Deine Zukunft auf“ im Rahmen des Schülerprogramms „Grüne Woche young generation“. Nicht umsonst wurde BAUnatour von der UNESCO als Projekt der UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ 2014 ausgezeichnet.

Nachwachsende Rohstoffe sind die Grundlage einer zukunftsfähigen Wirtschaftsweise. Dies gilt im Großen wie im Kleinen – global und lokal, von der Rohstoffgewinnung über die Produktion bis zum individuellen Konsum. So ist die Rohstoffwende, die Abkehr vom Wirtschaften auf Basis fossiler Rohstoffe, ein wesentlicher Kern der kürzlich von der UNO verabschiedeten nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals SDGs) wie auch des jüngst verabschiedeten Klimaschutzabkommens von Paris. BAUnatour zeigt, wie es gehen kann, und dies ganz konkret: Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen sind nicht nur ökologisch nachhaltig, sondern auch besonders hochwertig und gesund. So entsteht natürliche Wohnqualität. Genau dieser Vierklang – ökologische Nachhaltigkeit, wirtschaftliche Effizienz, Qualität und Gesundheit – wird immer mehr Menschen immer wichtiger, sowohl den „Häuslebauern“ auf dem Land als auch den zahlreichen Baugruppen in den Städten.

BAUnatour – Bauen und Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen ist eine Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) als Projektträger.

Source: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V., Pressemitteilung, 2016-01-06.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email