6 Dezember 2005

Frankreich braucht mehr Energiepflanzenanbau

Der Anbau von Energiepflanzen in Frankreich muss deutlich steigen, wenn das Land bis 2008 die Ziele des nationalen Biokraftstoff-Programms erreichen will, so lautet die Einschätzung des Generaldirektors Bruno Hot vom französischen Getreideamt Onic.

Energiepflanzen müssten auf einer Fläche von 1,2 Mio. ha Ackerland angebaut werden. Im kommenden Jahr seien lediglich 100.000 ha dafür vorgesehen, berichtet Agra Europe London. Auch die Nutzung von Brachflächen sollte mehr als verdoppelt werden, von derzeit 300.000 ha auf 700.000 ha.

Der Bedarf Frankreichs an Biokraftstoffen im Rahmen des Programms ist enorm. Die Biodieselproduktion müsste von 400.000 t auf 2,3 Mio. t wachsen und die Bioethanol-Produktion von 200.000 t auf 900.000 t.

Source: Agrimanager vom 2005-12-02.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email