29 September 2009

Fortschritte in der Biogas-Technologie

KTBL/FNR-Biogas-Kongress 2009

Unter dem Leitthema “Biogas in der Landwirtschaft – Stand und Perspektiven” fand am 15. und 16. September 2009 erstmals ein gemeinsamer Biogas-Kongress der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) und des Kuratoriums für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e.V. (KTBL) in Weimar statt.

Mit 265 Teilnehmern aus Industrie, Administration, Wissenschaft und Praxis aus Deutschland und auch aus dem europäischen Ausland unterstrich die Resonanz die Bedeutung des Leitthemas.

Nach einer gemeinsamen Begrüßung der Teilnehmer durch den stellvertretenden Geschäftsführer der FNR, Dr. Steffen Daebeler, und den KTBL-Vize-Präsidenten MinDir Wolfram Schöhl, stellten 36 Referenten aus Industrie und Wissenschaft Erfahrungen und neueste Erkenntnisse aus dem Bereich Biogas vor. Das Kongressprogramm wurde durch 28 Fachposter bereichert. Nach der offiziellen Vorstellung der Poster durch den Vertreter des Kongresspartners, Dr. Armin Vetter von der Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft (TLL), hatte das Fachpublikum Gelegenheit zum Studium der Posterinformationen und zum Austausch mit den Autoren.

Im Rahmen der Plenarvorträge konnten die Fortschritte der Biogaserzeugung und -verwertung innerhalb der letzten Jahre dokumentiert werden: Besonders hervorzuheben sind die signifikante Steigerung der Wirkungsgrade der Blockheizkraftwerke, die verbesserte Rührwerkstechnik, die verbesserte Gasausbeute der Substrate und die zunehmende Wärmeverwertung außerhalb der Biogasanlage.

Weiteres Potenzial für die Fortentwicklung des Biogassektors sehen die Fachleute vor allem in der Erschließung effizienterer Energiepflanzenanbausysteme. Dazu zählen Mehrkulturnutzungssysteme und eine optimierte Fruchtfolgegestaltung sowie die Ausschöpfung der in den landwirtschaftlichen Koppelprodukten gebundenen Energie. Signifikante Energiereserven stecken auch noch in der Erschließung von zusätzlich vergärbarer Biomasse aus den pflanzlichen Gerüstsubstanzen z. B. durch Desintegrationsverfahren sowie im Einsatz von Enzymen oder Mikro- und Makronährstoffen zur Erhöhung der Gasausbeute.

Trotz der großen Fortschritte bei der Konversionstechnik sollen die elektrischen Wirkungsgrade bei der BHKW- und der Mikrogasturbinentechnologie weiter erhöht werden. Der Einsatz der Brennstoffzellentechnik besitzt bisher nur Pilotcharakter.

Mit dem Trend zur Aufbereitung des Biogases auf Erdgasqualität sind zusätzliche Biogaspotenziale erschließbar. Weitgehend offen bleibt hierbei, wie es der Landwirtschaft gelingt, dem Konkurrenzdruck großer Energieversorger Stand zu halten.

Den Abschluss des Kongresses bildete eine Biogasexkursion zu thüringischen Biogasanlagen. Unter der Leitung der TLL wurden die Biogasanlagen der Betriebs-GmbH Alperstedt und der Agrargenossenschaft Großrudestedt e.G. besichtigt.

Die FNR wird die Ergebnisse der Vorträge und Poster in einem Kongressband zusammenfassen, der Anfang nächsten Jahres erscheint und auf der Homepage der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. unter www.fnr.de (Mediathek) erhältlich sein wird.

Source: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) und Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e.V. (KTBL), Pressemitteilung, 2009-09-23.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email