7 Februar 2018

FNR: Reifen aus Löwenzahn

TAKOWIND II: Züchtung, Anbau und Verwertung von Russischem Löwenzahn (Taraxacum koksaghyz)

csm_Taraxagum_Autoreifen_3bb5b72c1d

© Continental Reifen Deutschland GmbH

Ziel

Geforscht wird entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der Züchtung über den Anbau bis hin zur Verwertung des Pflanzensaftes als Kautschuk oder Latex mit dem Ziel

  • einer Intensivierung und Beschleuni­gung der Züchtung,
  • der Steigerung des Kautschuk- bzw. Latexertrags der Pflanzen (Steigerung des Kautschukgehalts in der Pflanze auf mindestens 10 Prozent),
  • Grundlagenwissen für einen kommer­ziellen Anbau zu gewinnen.

Aufgaben

  • Der wachsende Bedarf an Pkw und Lkw bewirkt eine weltweit steigende Nachfrage nach Naturkautschuk. Ein Lkw-Reifen enthält bis zu 25 kg des nachwachsenden Gummis.
  • Synthetische Polymere können die exzellenten technischen Eigenschaften von Naturkautschuk nicht erreichen.

Status Quo

  • Bisherige Gewinnung von Naturkaut­schuk: Milchsaft des Kautschukbaums (Hevea brasiliensis). Diese Bäume wachsen ausschließlich in den Tropen.
  • Bis zum Jahr 2024 wird eine geschätzte Anbaufläche von 2 bis 2,5 Millionen Hektar zusätzlicher Kautschukbäume gebraucht.
  • Zusätzliche Gewinnung von Naturkautschuk aus alternativen Quellen ist nötig.

Vorteile

  • Neue Einkommensquelle für Landwirte
  • Bereicherung der Anbauvielfalt auf den heimischen Äckern
  • Potenzieller Schutz der Regenwälder
  • Wachstum unter vielfältigen Bedingungen
  • Ertrag bereits im ersten bis zweiten Jahr
    (Kautschukbaum: fünf bis acht Jahre)
  • Einsparung von Transportwegen durch den Anbau in Mitteleuropa
  • Entkoppelung von den Preisschwankun­gen am Weltmarkt

Projektdaten und -partner

TAKOWIND II ist ein Verbund von Teilpro­jekten (Förderkennzeichen in Klammern), der von den Partnern

  • Continental Reifen Deutschland GmbH (22009516)
  • ESKUSA GmbH (22024015)
  • hortilab – Labor für pflanzliche Gewe­bekultur (22009416)
  • Julius Kühn-Institut, Bundesfor­schungsinstitut für Kulturpflanzen (JKI) (22009116, 22009216)
  • Synthomer Deutschland GmbH (22009716)
  • Universität Regensburg (22009616)
  • Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) (22008916)
    realisiert wird.

Projekt-Laufzeit

Dezember 2016 – November 2019

Dateien

Reifen_aus_Loewenzahn.pdf

Source: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), Pressemitteilung, 2018-02-01.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email