14 November 2007

Fläche für Biogasmais 2007 um 55% gestiegen

Flächenzuwachs gegenüber dem Vorjahr verlangsamt

Im Jahr 2007 wurden auf 243.349 Hektar Silomais zur Biogaserzeugung produziert, gegenüber einer Fläche von 157.008 Hektar im Jahr 2006. Es handelt sich dabei um die Silomais-Anbauflächen, für die entweder die Energiepflanzenprämie (187.085 ha) oder die Stilllegungsprämie (56.264 ha) beantragt wurden. Dies entspricht einem gegenüber dem Vorjahr deutlich abgeschwächten Flächenzuwachs von knapp 55 Prozent. Ein häufig prognostizierter explosionsartiger Anstieg des Silomaisanbaus zur Biogasproduktion findet sich in diesen Zahlen nicht wieder, kommentiert das Deutsche Maiskomitee die Zahlen.

Insgesamt wurden laut den statistischen Erhebungen der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) auf rund 302.015 Hektar, also knapp 2,5 Prozent der deutschen Ackerfläche, Energiepflanzen für die Biogasproduktion produziert. Der Anteil von Silomais an der Energiepflanzenfläche beträgt damit nach wie vor 80 Prozent. Aber auch Körnermais, CCM, LKS und Mais-Sonnenblumen-Gemisch werden zur Erzeugung von Biogas angebaut. Roggen-GPS ist die Kulturart mit dem höchsten Flächenanteil nach Mais. Da mittlerweile erste Versuchsergebnisse zum Anbau alternativer Kulturen zur Erzeugung von Biomasse vorliegen, ist davon auszugehen, dass sich hier in den nächsten Jahren Veränderungen ergeben werden.

(Vgl. Meldungen vom 2007-09-10 und 2007-08-06.)

Source: Deutsches Maiskomitee, Pressemitteilung, 2007-11-12.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email