29 März 2000

Flachserträge steigern mit Hilfe von Bauernregeln

Obwohl der April für sein ausgesprochen wechselhaftes und unzuverlässiges Wetter bekannt ist, gibt es dennoch zahlreiche alte Bauern- und Wetterregeln, die sich sogar mit den Besonderheiten einzelner Tage beschäftigen. So gilt z.B. für den 2. April: “Sturm und Wind an Rosamunde bringen eine gute Kunde”. Glaubt man den Bauernregeln, so läßt sich bei Einhaltung derselben auch der Ernteertrag steigern. Den Flachs sollte man beispielsweise unter dem Patronat des heiligen Christian am 3. April aussähen: “Wer an Christian säet Lein, bringt schönen Flachs in seinen Schrein.”

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: Frankfurter Rundschau vom 29.03.00

Source: Frankfurter Rundschau vom 29.03.00

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email