19 Oktober 2001

Flachsernte leidet unter schlechtem Wetter

Das Flachserntegut, das ohnehin durch den schlechten Aufwuchs des Flachses in diesem Jahr geringer ausfiel als in anderen Jahren, ist nach Angaben des Flachsinformationsdienstes flachs.de teilweise auf den Feldern verfault. Eine Regenperiode von Ende August bis Anfang Oktober habe zu signifikanten Mindererträgen in ganz Westeuropa geführt, die weniger als 40% der in Relation zur Anbaufläche zu erwartenden Langfasern einbringen. Die Folge ist eine spürbare Verknappung des Faserangebotes bei einer lediglich moderat abgeschwächten Nachfrageseite. Es bleibt offen, ob jeder Produzent die nachgefragten Qualitäten in den jeweiligen Mengen beschaffen kann.

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Marion Kupfer (nova)
Quelle: flachs.de vom 2001-10-19.

Source: flachs.de vom 2001-10-19.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email