15 November 2000

Flachsernte: Flachsfaser-Qualitäten bleiben hinter Erwartungen zurück

Seit einigen Wochen sind die Kapazitäten der Flachsschwingen in Frankreich, Belgien und den Niederlanden ausgelastet. Sonderschichten sollen eine möglichst schnelle Verarbeitung der diesjährigen Ernte sicherstellen. Die produzierten Langfasern gehen direkt in die Hechelei. Allerdings bleiben die Qualitäten der Fasern hinter den Expertenerwartungen zurück. Zwar wird vermutlich die mengenmäßige Befriedigung der Nachfrage zu gewährleisten sein, jedoch wird ein Mangel an Fasern guter und bester Qualität erwartet. Durch die Ernten in den großen Anbauländern Russland und China ist aufgrund schlechter Witterungsbedingungen zur Zeit keine Kompensation absehbar.

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: www.flachs.de vom 15.11.00.

Source: www.flachs.de vom 15.11.00.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email