10 Mai 2004

Flachs in Westeuropa gut aufgelaufen

Trotz einem ausgangs Winter nicht immer einwandfreien Bodenzustand, ist der Auflauf der neuen Flachskulturen durchweg als gut bis zufriedenstellend einzuordnen. Auf insgesamt etwa 105.000 ha – allein in Frankreich stehen 80.000 ha Flachs – haben die Witterungsbedingungen in Gestalt häufiger, aber milder Niedserschläge und einem (zumindest bis zum heutigen Tag) Ausbleiben von Spätfrösten für schöne Bestände gesorgt.

Die Unkrautbekämpfung ist teilweise bereits erfolgt, jedoch führt die immer wiederkehrende Durchfeuchtung der Krume zu immer weiteren neu auflaufenden Unkräutern. Daher wird an vielen Standorten eine zweite Spritzung nicht zu umgehen sein.

Vorsichtig stimmen muss die regional teils ungewöhnlich geringe Sonnenscheindauer in Verbindung mit hohen Bodentemperaturen und permanenter Durchfeuchtung: diese Bedingungen lassen eine hohe Stickstoffmobilisierung in Kombination mit einer schwachen Ausbildung des Festigungsgewebes erwarten. Daraus resultiert ein erhöhtes Lagerrisiko und damit wird ein sehr sorgfältiges Stickstoffmanagement absolut notwendig.

Source: www.flachs.de vom 2004-05-09.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email