21 Februar 2005

Flachs: Faserpreise geraten unter Druck

In den letzten Monaten sind die Preise für die verschiedenen Flachsfasertypen, wenngleich zeitlich versetzt, in Bewegung geraten.

Die Gründe dafür sind vielschichtig: Völlig branchenunabhängig wirkt sich hier die Wechselkursveränderung Euro/USD aus: Allein hierdurch vermindert sich der beim Export erzielbare Preis in einem Bereich von 5% bis 8% . Angesichts des hohen Exportanteils insbesondere bei Langflachs ist der Wechselkurs auch innerhalb der Eurozone ein preisbildender Faktor, so dass auch innergemeinschaftlich gehandelte Ware entsprechend betroffen ist.

Ein weiterer Einflussfaktor liegt in dem nur zögernden Abfluss der Exportware, hier vor allem nach China. Dafür ist u.a. die staatliche, zur Vermeidung einer Konjunkturüberhitzung gewollte, deutlich restriktivere Kreditvergabe verbunden. Da dort alle Rohstoffkäufe auf Basis von Akkreditiven erfolgen, erhöht sich der Kreditbedarf in den einzelnen Unternehmen beträchtlich, zumal die Fasern bis zu 8 Wochen unterwegs sein können. Wenn zudem die gefertigten Materialien nur langsam wieder abfließen, öffnet sich eine für China bislang unbekannte Finanzierungslücke.

Bei Schwungwerg kommt zu all dem noch der Effekt hinzu, dass das reguläre Verhältnis von Langflachs zu Werg aufgrund der Witterungsbedingungen zur letzten Ernte zu Ungunsten des Langfaseranteils weit in Richtung Werg verschoben sind. Die nur geringen Zuwächse im Bereich technischer Fasern, aber auch der ungewöhnlich verspätete Abfluss in Richtung Papierindustrie drücken auf die Wergpreise. Letzteres kann sich jedoch schnell ändern, so dass beträchtliche Mengen aus dem Markt genommen würden.

Da längst nicht alle Verkäufer auf einen kontinuierlichen Warenabfluss angewiesen sind, gingen ab Mitte Dezember vor allem die (wenigen) guten und ein Teil der mittleren Langflachsqualitäten in Läger. Ähnliches gilt für Werg, allerdings sind hier ohnehin nur wenig wirklich gute Qualitäten verfügbar.

Source: www.flachs.de vom 2005-02-16.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email