2 Mai 2017

FKuR erweitert Biograde® Portfolio um zwei Spritzguss-Typen

Die für Biograde® eingesetzte Cellulose stammt von Hölzern aus nachhaltiger Forstwirtschaft

FKR-17-0050-K-Zahnbuerste-Pressebild

Zahnbürste aus Biograde C 5509 CL Bild © FKuR

Der Biokunststoffspezialist FKuR Kunststoff GmbH, Willich, hat sein Produktprogramm im Bereich der auf Celluloseacetat basierenden Spritzgießtypen erweitert. Neben
dem bisherigen Standardtyp Biograde® C 9550 umfasst dieses
jetzt die neuen Typen Biograde® C 5509 CL und C 5508, die auf
einer neu entwickelten Rohstoff-Additiv-Kombination basieren.
Damit konnte unter anderem der biobasierte Anteil (biobased
carbon content [BCC] gem. ASTM D 6866) von bisher 50% auf
>65 % erhöht werden. Beide Typen lassen sich problemlos mit
kurzer Zykluszeit auf Standard-Spritzgießmaschinen mit
Universalschnecke verarbeiten und eignen sich auch für
Mehrkavitäten-Werkzeuge. Die für Biograde® eingesetzte
Cellulose stammt von Hölzern aus nachhaltiger Forstwirtschaft.
Tropenhölzer werden nicht eingesetzt.

Das transparente Biograde® C 5509 CL ist thermostabilisiert und weist eine Erweichungstemperatur (Vicat-A) von 100°C auf. Die Wärmeformbeständigkeit (HDT B) beträgt 80°C. Aufgrund seines hohen Schmelzindex (MFR: 40 bis 56g/10min [230 °C/5 kg]) eignet sich Biograde® C 5509 CL zur Herstellung von Bauteilen mit geringen Wanddicken und langen Fließwegen. Mittels entsprechender Masterbatche sind vielfältige Einfärbungen problemlos möglich.

Sollen Bauteile prinzipiell eingefärbt werden, bietet FKuR alternativ die Type Biograde®C 5508 an. Dieser transluzente Cellulosecompound besitzt gegenüber C 5509 CL einen geringeren MFR (18 bis 25g/10min [230 °C/5 kg]), und wird eher für kleinere und dickwandigere Spritgussbauteile eingesetzt.

Alle Biograde® Compounds von FKuR zeichnen sich durch eine hohe Steifigkeit, Festigkeit und Schlagzähigkeit sowie eine angenehme Oberflächenhaptik aus. Typische Anwendungsgebiete sind daher technische Spritzgussteile, z.B. für die Elektronik- und Hausgeräte-Industrie, sowie Gebrauchsartikel wie Zahnbürsten, Kugelschreiber oder Bestecke. Sie sind frei von schädlichen Weichmachern, eignen sich für den Lebensmittelkontakt nach EN 10/2011 und FDA sowie zur Herstellung von Spielwaren (EN 71-3).

FKuR präsentiert diese und andere Produktinnovationen auf der Interpack vom 04. bis 10. Mai 2017 in Düsseldorf auf Stand 9F14 in Halle 9.

Biokunststoffe:

Biokunststoffe sind eine eigene Materialklasse, welche entweder aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen und/oder die biologische Abbaubarkeit der hieraus hergestellten Produkte ermöglichen.

Über FKuR:

Die FKuR Gruppe ist eine mittelständische, privat geführte
Unternehmensgruppe, die sich auf die Entwicklung, Produktion und den
Vertrieb von hochwertigen Spezialcompounds und die Distribution von
Kunststoffspezialitäten fokussiert.
Eingebettet in die Unternehmensgruppe sind aktuell die FKuR Kunststoff GmbH, einer der führenden Produzenten von Biokunststoff-Compounds für
flexible Verpackungslösungen und technische Anwendungen sowie die FKuR
Polymers GmbH, die sich auf die Entwicklung und Produktion von TPE und
PP- / PE- Compounds spezialisiert hat.

Source: FKuR Kunststoff GmbH, press release, 2017-04.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email