9 März 2016

Konferenz-Journal der „International Conference on Bio-based Materials“ verfügbar, 5. und 6. April 2016, Köln

Spezielle Schwerpunkte der Konferenz liegen in diesem Jahr auf neuen Bioraffinerie-Konzepten, Trends bei der Nutzung von Lignin und der Produktion von PHA

English version: http://news.bio-based.eu/final-programme-of-the-international-conference-on-bio-based-materials-5-and-6-april-2016-cologne

Beim etablierten Branchentreff der bio-basierten Industrie, der neunten International Conference on Bio-Based Materials in Köln, werden 200 Teilnehmer und 30 Aussteller aus der ganzen Welt erwartet.

Treffen Sie die führenden Vertreter der bio-basierten Ökonommie: Albis (DE), Amyris (US), Bio Base Europe Pilot Plant (BE), BIC ECRITURE (FR), Clariant (DE), Corbion Purac (NL), Covestro (DE), DSM (NL), DuPont (US), Evonik (DE), Faurecia (FR), FKuR (DE), GFBiochemicals (NL), InfraServ Knapsack (DE), Kaneka (BE/JP), Lenzing (AT), Linotech (DE), Metabolix (US), Metsä Fibre (FI), Pfeifer & Langen (DE), Renmatix (US), J. Rettenmaier & Söhne (DE), Solvay (BE), Südzucker (DE), Tecnon OrbiChem (UK), Tetra Pak (SE), TransFurans Chemicals (BE), Valiant (DE), WestFraser Mills (US) und viele mehr.
…und führende Wissenschaftler von: AIMPLAS (ES), Brightlands Chemelot Campus (NL), Fraunhofer (DE), Kompetenzzentrum Holz (AT), RWTH Aachen (DE), University of Natural Resources and Life Science, Vienna (AT), University of York (UK), University of Washington (US), VITO (BE), VTT (FI), Wageningen UR (NL) und viele mehr.
Führende Cluster: BioEconomy Cluster (DE), BIO (USA), CLIB2021 (DE), Ghent Bio-economy Valley (BE) und IBB (DE).

Die Teilnehmerliste finden Sie hier: www.biowerkstoff-kongress.de/tnlist

Auf der internationalen Konferenz werden die neuesten Entwicklungen und Trends bei bio-basierten Building-Blocks und Polymeren vorgestellt. Das finale Programm liegt nun vor und beinhaltet u.a. Redner der folgenden Marktführer: Albis (DE), Amyris (USA), Covestro (DE), Evonik (DE), Kaneka (JP), Metabolix (USA), Metsä Fibre (FI), Rennovia (USA), Solvay (BE), TetraPack (SE) und TransFuran (BE). Hinzu kommen führende Wissenschaftler von AIMPLAS (SP), RWTH Aachen (DE), University of Natural Resources and Life Science, Wien (AT), University of York (UK) sowie Wageningen UR (NL).
Weitere Höhepunkte sind die Vorträge von Rina Singh von der Biotechnology Innovation Organization (BIO, USA) und der führenden Bloggerin zur bio-basierten Chemie, Doris de Guzman von Tecnon OrbiChem (UK).
Spezielle Schwerpunkte der Konferenz liegen in diesem Jahr auf neuen Bioraffinerie-Konzepten, Trends bei der Nutzung von Lignin und der Produktion von PHA. Mit allein sieben Vorträgen zum Thema PHA schafft die Konferenz einen vollständigen Überblick zu diesem spannenden, biologisch abbaubaren Polymer.

Sie finden alle Informationen zum Programm, Ausstellern und Teilnehmern auf der Webseite: www.bio-based.eu/conference

16-02-26-Innovation-Award-2016-nomineesWie jedes Jahr wurden sechs innovative bio-basierte Produkte für den begehrten Award „Bio-based Material of the Year 2016“ nominiert: Amyris Inc. (US), Covestro Deutschland AG (DE), Evonik Nutrition & Care GmbH (DE), Orineo BVBA (BE), SIP Ltd (UK) und Tetra Pak International SA (SE). Die Teilnehmer der Konferenz wählen nach den Präsentationen die Sieger. Sponsor des Innovationspreises ist zum ersten Mal die InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG (DE).
Weitere Information zu den sechs Kandidaten finden Sie hier: www.biowerkstoff-kongress.de/award

Unterstützt wir die Konferenz auch von den Sponsoren FKuR (DE), Linotech und Livemold Trading (DE).

Pressemitteilung als PDF: 16-03-08 PM Finales Programm Bio-based Materials Conference

Source: nova-Institut GmbH, Pressemitteilung, 2016-03-08.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email