25 Juli 2002

Faseraufschlussbetrieb Vernaro GmbH beantragt Insolvenz

Die Vernaro GmbH aus Gardelegen in der Altmark (Sachsen-Anhalt), ein Hanf-Verarbeiter, hat zum Wochenbeginn die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt. Als Ursache nannte Geschäftsführer Fred Bohndick vor allem das Ausbleiben eines vom Land Sachsen-Anhalt zugesagten Darlehens. Offenbar hätten die Banken die Bewilligung des Kredites wegen der angespannten Finanzlage der Gesellschaft abgelehnt. Schuld sei aber auch die schlechte Hanfernte des letzten Jahres und deren unbefriedigende Qualität. In der Altmark wird Hanf derzeit auf rund 400 ha angebaut. Zur Auslastung der Maschinenkapazitäten von Vernaro wären aber 1.000 ha notwendig gewesen.

(Vgl. Meldung vom 2002-03-10.)

Source: Agrimanager vom 2002-07-22.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email