17 Dezember 2002

Farbstoff aus dem Meer

PetriPseudoalteromonas Stamm Black Beauty heißt das neu gefundene Bakterium aus dem Meeresboden, das den blauschwarzen Farbstoff Violacein erzeugt. Wie die Autoren des IDW mitteilen, entwickelte Dr. Tjhin-Lok Tan vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) ein inzwischen patentiertes mikrobiologisches Verfahren, um mit Hilfe des Bakteriums große Mengen dieses Farbstoffs zu gewinnen. Das Violacein dient der Zelle zum Schutz vor Sonnenstrahlung und zur Regelung der Tryptophankonzentration unter das toxische Niveau. Seit kurzem wird Violacein zur Färbung mit guten Farbresultaten von Textilien aus Seide, Wolle, Baumwolle und synthetischen Fasern wie Nylon eingesetzt.

reagenzDas mikrobiologische Verfahren zur Biosynthese der natürlichen blau-violetten Farbstoffe Violacein und Desoxyviolacein und deren Verwendung wurde inzwischen patentiert (DE 10063712 C 1).

Source: Pressemitteilung vom Informationsdienst Wissenschaft (idw) vom 2002-12-13.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email