21 November 2006

Fachverband warnt vor Kampf um Rohstoffe

Vor einem Kampf um Getreide und Ölsaaten zur Erzeugung von Biokraftstoffen oder Lebens- und Futtermitteln warnt Dr. Karsten Eberstein, Vorsitzender des Fachverbands der Stärke-Industrie e.V., Berlin.

Anlässlich der Feier zum 60. Jahrestag des Verbands habe Eberstein auf die aktuelle politische Euphorie für Biokraftsoffe verwiesen, teilt der Verband mit. Laut Eberstein drohe “in naher Zukunft ein Kampf insbesondere um Weizen, Zuckerrüben und Raps”.

Dabei stehe der Fachverband der Stärke-Industrie zu seiner “Verantwortung für ein Gleichgewicht zwischen Lebensmitteln, Futtermitteln und Biokraftstoffen”, so Eberstein, der auch Geschäftsführer von Cargill Deutschland ist. Ein Konflikt zwischen “Supermarkt und Tankstelle” müsse vermieden werden.

Source: Ernährungsdienst vom 2006-11-20.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email